Menü

Windows-7-Update verhindert Boot auf Asus-Mainboards

Das Update KB3133977 für Windows 7 führt bei einigen ASUS-Mainboards mit UEFI zu einem Abbruch des Boot-Vorgangs.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 498 Beiträge
Windows 10

Das seit längerem verfügbare Update KB3133977 für Windows 7 sorgt auf einigen PCs mit ASUS-Mainboard für Probleme. Nach der Installation lässt sich das Betriebssystem nicht mehr starten, das UEFI-BIOS meldet eine "Secure Boot Violation". Das Sicherheitsmerkmal Secure Boot ist in Windows allerdings erst ab Version 8 enthalten.

Problem ist offenbar, dass das UEFI-BIOS mit der Installation des Updates irrtümlich davon ausgeht, das Betriebssystem sei Secure-Boot-fähig. Das Update für Windows 7 behebt ein Problem mit dem betriebssystemeigenen Verschlüsselungsprogramm Bitlocker.

Die ersten Meldungen von Nutzern über den Fehler erschienen kurz nach Veröffentlichung des Patches Mitte März. Offenbar ging man bei Microsoft diesen Meldungen aber nicht nach – und setzte am 12. April den Status des Updates von "optional" auf "empfohlen" herauf. Das löste bei vielen Systemen eine automatische Installation aus und führte in der Folge zu noch mehr Fehlermeldungen. Nach Angaben von ASUS lässt sich das Problem mit Bordmitteln lösen, der Mainboard-Hersteller hat dazu eine Schritt-für-Schritt-Anleitung veröffentlicht. (uma)

Anzeige
Anzeige