zurück zum Artikel

Windows 7 für Studenten für 30 US-Dollar

In den USA können Studenten Windows 7 [1] Home Premium oder Professional vergünstigt vorbestellen [2]: Sie erhalten eine Upgrade-Version für 30 US-Dollar. Voraussetzung ist eine .edu-Mailadresse oder die Angabe der Hochschule. Das Angebot ist zeitlich begrenzt, es gilt bis zum 3. Januar 2010.

Auch in anderen Ländern will Microsoft [3] Studenten das Angebot unterbreiten, in Deutschland soll es am 22. Oktober starten, dem Tag des offiziellen Verkaufsstarts [4]. Was es hierzulande kosten soll, hat Microsoft bislang nicht bekannt gegeben. Wer sich für das Angebot interessiert, sollte zuvor prüfen, ob die eigene Hochschule im Rahmen eines MSDNAA [5]-Programms nicht ohnehin Windows 7 kostenlos an Studenten abgibt.

Für Nicht-Studenten werden System-Builder-Lizenzen [6] die preisgünstigste Möglichkeit sein, Windows 7 zu erwerben. Microsoft wird als Werbeaktion jedoch Family-Packs [7] anbieten, die drei Home-Premium-Upgrade-Lizenzen zum Preis von 150 Euro enthalten. Dieses Angebot wird jedoch limitiert sein. (axv [8])


URL dieses Artikels:
http://www.heise.de/-789180

Links in diesem Artikel:
[1] https://www.heise.de/meldung/Windows-7-und-Windows-Server-2008-R2-sind-fertig-748288.html
[2] http://win741.com/
[3] http://windowsteamblog.com/blogs/windows7/archive/2009/09/17/student-offer-for-windows-7.aspx
[4] https://www.heise.de/meldung/Microsoft-nennt-Veroeffentlichungsfahrplan-fuer-Windows-7-6691.html
[5] https://www.heise.de/meldung/Windows-7-Sprachpakete-als-Windows-Updates-erhaeltlich-Update-753301.html
[6] https://www.heise.de/meldung/Preise-fuer-Windows-7-System-Builder-754637.html
[7] https://www.heise.de/meldung/Windows-7-in-Europa-als-Family-Pack-752829.html
[8] mailto:axv@ct.de