Menü

Windows 8.1 Preview: Vorsicht bei Tablets

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 34 Beiträge

Die Testversion von Windows 8.1 steht nicht bloß für Desktop-PCs und normale Notebooks bereit, sondern auch in der speziellen 32-Bit-UEFI-Version für Tablets mit Atom Z2760. Außerdem gibt es die Preview in der ARM-Version für Tablets mit Windows RT, etwa Microsofts eigenes Surface. Doch Besitzer von Atom-Tablets sollten die Preview-Version derzeit noch meiden. Und wer ein RT-Tablet hat, kann die Preview-Version nicht deinstallieren, wie Microsoft mitteilt.

Die Atom-Tablets mit Windows 8 benötigen vor dem Einspielen von Windows 8.1 zunächst ein Update für den Grafiktreiber. Dieser steht aber noch nicht bereit. Microsoft arbeitet nach eigenen Angaben mit Intel zusammen sowie mit Asus (Vivo Tab), Fujitsu (Arrows Tab), HP (Envy X2, ElitePad 900), Lenovo (ThinkPad Tablet 2) und Samsung (Ativ SmartPC), um die Treiber bereitzustellen. Weshalb Acer Iconia W510, Dell Latitude 10 und Lenovo IdeaPad Lynx nicht erwähnt werden, ist unklar.

Der Windows-Grafiktreiber für die PowerVR-SGX-GPUs der Atoms machen Intel seit Jahren Probleme. Er steht überhaupt nur in 32-Bit-Versionen zur Verfügung. Für Atom N2000 und D2000 mit ähnlicher (aber nicht identischer) GPU gibt es nicht einmal Windows-8-Treiber, sodass Netbooks und Billig-PCs mit diesen Chips höchstens mit Windows 7 kooperieren. Auch unter Linux gibt es schon seit der GMA 500 Treiberprobleme, obwohl eng verwandte GPUs unter Android problemlos laufen.

Bei den via UEFI Secure Boot und fTPM 2.0 "verdongelten" RT-Tablets liegt der Fall wiederum anders: Sie booten keine alternativen Betriebssysteme. Auch Treiber lassen sich nur via Windows Update einspielen. Wer auf einem RT-Tablet ein Laguage-Pack installiert hat, soll Windows RT 8.1 Preview derzeit nicht installieren. Aber auch, wer eine der 13 unterstützten Sprachen nutzt, kann die Installation von Windows RT 8.1 Preview weder rückgängig machen noch auf den alten Systemzustand zurück. Microsoft sieht nur vor, später die finale Version von Windows RT 8.1 einzuspielen. Diese und weitere Informationen stehen in der FAQ von Microsoft zu Windows 8.1 Preview. (ciw)

Anzeige
Anzeige