Menü

Windows 8: Abschied von Aero

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 1131 Beiträge

Die visuellen Änderungen in Windows 8 fallen umfassender aus, als bislang angenommen. In einem Blogbeitrag von Jensen Harris, Interface-Designer und GUI-Chef bei Microsoft, wird deutlich, dass sich auch normale Desktop-Programme an den Metro-Design-Prinzipien orientieren werden. Das gewohnte Aero-Erscheinungsbild, das Microsoft in Windows Vista eingeführt hat, wird demnach verschwinden. Bislang war nur bekannt, dass Startbildschirm, Startmenü und speziell für Tablets entwickelte Apps im Kacheldesign gehalten sein werden.

Das neue Fenster-Design ist flach und reduziert

(Bild: Microsoft)

Das neue Design für Fenster und Taskleiste ist flach und verzichtet vollständig auf Schatten, Transparenzen und Verläufe. Die Farben sind reduziert, es herrschen Weiß, Grau und Blau vor, viele Icons sind nur einfarbig. Der Fensterrahmen ist kompakter, die Ecken sind kantig und nicht mehr rund. Bei den Änderungen habe Microsoft darauf geachtet, dass vorhandene Programme möglichst problemlos laufen werden, betont Harris. Im kommenden Release Preview von Windows 8, das in Kürze erscheint, wird man sich ein erstes Bild von den Neuerungen machen können, allerdings sind alle GUI-Anpassungen wohl erst bei Veröffentlichung von Windows 8 sichtbar. Die neue Windows-Version wird im Herbst erwartet. (thk)

Anzeige
Anzeige