Menü

Windows 8: Installationsmedium unter Windows XP erstellen

von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 310 Beiträge

Als Sonderangebot bietet Microsoft derzeit Besitzern von Windows 7, Vista und XP eine Upgrade-Lizenz von Windows 8 Pro für gerade mal 30 Euro zum Download an. Der Installationsassistent, der nach dem Kauf auf der Platte landet, kann nicht nur das vorhandene Windows aktualisieren, sondern auch eine saubere Installations-DVD erstellen. Unter XP klappt das aber nur über Umwege, denn hier fehlt beim Assistenten der Menüpunkt. Stattdessen bietet er nach den ersten Schritten lediglich an, Windows sofort oder später vom Desktop zu installieren.

Alles Nötige liegt zu diesem Zeitpunkt aber bereits auf der Festplatte, lediglich ein Brennprogramm fehlt noch. Verwenden Sie beispielsweise das kostenlose Imgburn (wer die Ask-Toolbar nicht möchte, kann sie während der Installation der Freeware abwählen). Wählen Sie "Write files/folders to disc" zum direkten Brennen oder "Create image file from files/folders" zum Erzeugen eines ISO-Abbilds. Im nächsten Schritt fügen Sie unter "Source" den versteckten Ordner C:\ESD\Windows hinzu.

Damit die DVD später auch bootet, weisen Sie zudem im Reiter "Advanced/Bootable Disc" unter "Boot Image" die Datei C:\ESD\Windows\boot\etfsboot.com zu. Unter "Sectors To Load" gehört statt der vorgegebenen 4 eine 8. Nun können Sie unten auf die Build-Schaltfläche klicken, woraufhin Imgburn fragt, ob man nicht eigentlich lieber nur den Inhalt des Ordners C:\ESD\Windows brennen möchte statt dem Ordner selbst – ja, möchte man (das ließe sich auch von Anfang an manuell angeben, doch würde das weit mehr Mausklicks kosten, weil man dann Dateien und Ordner einzeln auswählen müsste).

Wesentliche Hinweise für diesen Tipp stammen aus dem Forum zum c't-Artikel "Flexibler, mobiler, schneller, Hardware für Windows 8", ein Dank geht an die Leser dort im Forum.

Damit mit der selbst gebrannten DVD eine saubere Installation gelingt, muss das Setup-Programm übrigens eine alte Windows-Installation auf der Platte finden (die man aber dann noch während der Installation etwa durch Löschen und Neuanlegen der Partition von der Platte fegen darf). Findet das Setup-Programm kein altes Windows, läuft trotzdem alles durch, Windows 8 lässt sich aber dann nicht aktivieren. Wie es trotzdem klappt (nämlich genauso wie unter Windows 7), stand im Prinzip schon hier, für Windows 8 stehts in der kommenden c't 24/12. Die Kurzform: Setzen Sie in der Registry unter HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Setup\OOBE den Wert des DWORD MediaBootInstall auf 0, tippen Sie in eine mit administrativen Rechten laufende Eingabeaufforderung "slmgr -rearm" und starten Sie Windows neu. Danach klappt auch das Aktivieren. (axv)

Anzeige
Zur Startseite
Anzeige