Windows-API-Emulator Wine 0.9.8 erschienen

Die Open-Source-Implementierung der Windows-Systembibliotheken unter Linux steht nun in einer fehlerbereinigten und um Kleinigkeiten erweiterten Version 0.9.8 zur Verfügung.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 267 Beiträge
Von

Wine, die Open-Source-Implementierung der Windows-API für Linux, bereinigt in der Version 0.9.8 viele Fehler, darunter bei der Direct3D-Unterstützung. Die Entwickler versprechen in der neuen Version auch einen verbesserten Webbrowser-Support. Außerdem findet sich erstmals eine eigene Minitextverarbeitung à la Wordpad sowie einige zusätzliche Optionen im Einstellungsdialog.

Wine erlaubt beispielsweise die Ausführung von Windows-Software wie Office oder Photoshop durch die Neuprogrammierung der wichtigen Windows-Systembibliotheken unter Linux. Nutzer benötigen dazu im Unterschied zu Lösungen wie VMware keine Windows-Lizenz. Mit der Freigabe von Version 0.9 im Oktober vergangenen Jahres hat nach den Worten von Alexandre Julliard, Chefkoordinator des Wine-Projekts, die "Prime Time" für Wine begonnen. Download-Pakete für die diversen Distributionen finden sich auf entsprechenden Projekt-Webseiten. (mhe)