Menü
Cebit

Windows Phone soll bald CalDAV und CardDAV sprechen

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 130 Beiträge

Microsoft implementiert derzeit die offenen Standards CalDAV (Kalender-Synchronisierung) und CardDAV (Kontakte-Synchronisierung) in sein mobiles Betriebssystem Windows Phone 8. Dies bestätigte ein Microsoft-Produktmanager im Gespräch mit heise online am Rande der CeBIT. Ein entsprechendes Update will der Konzern noch im ersten Halbjahr 2013 herausbringen.

Mit dieser Maßnahme reagierte Microsoft auf die Ankündigung von Google, ab dem 30. Januar 2013 keine neuen Geräte mehr für die Synchronisierung via Active Sync mit Googles Services zulassen zu wollen. De facto hätte Google damit Windows-Phone-Geräte ausgeschlossen, weil diese bislang nur über das proprietäre Protokoll Active Sync mit Google kommunizieren können.

Im Gegenzug zu Microsofts Ankündigung, die von Google bevorzugten Protokolle CalDAV und CardDAV bald zu unterstützen, hat Google die Übergangsfrist bis zum 31. Juli 2013 verlängert. Bis zu diesem Termin lassen sich also nun noch neue Windows-Phone-Geräte bei Google Sync erstmalig anmelden. Sind Geräte dort einmal registriert, dürfen sie laut Google unbegrenzt und unbefristet weiter Active Sync nutzen. (hob)

Anzeige
Anzeige