Menü

Windows Server 2016 ist jetzt erhältlich

Microsoft stellt nunmehr die finale Version des nächsten Windows Server bereit. Sie ist wie die Vorgänger auch in verschiedenen Editionen zu haben.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 278 Beiträge
Windows Server 2016 ist jetzt erhältlich

Auf der Microsoft-Anwenderkonferenz Ignite hatte das Unternehmen angekündigt, die fertiggestellte Version im Oktober zu veröffentlichen. Den Anfang machte am vergangenen Montag eine 180 Tage lauffähige Eval-Version. Ende der Woche waren unter anderem auch für MSDN-Abonennten die übrigen Ausgaben zugänglich. Neben den Standard- und Datacenter-Editionen sind das der kostenlos nutzbare Hyper-V-Server, der nur mit Hardware-Bundles erhältliche Storage-Server sowie die Essentials-Ausgabe, die sich auch als installierbare Rolle in Standard und Datacenter wiederfindet.

Bisher nicht kommentiert hat Microsoft, ob es weiterhin eine Foundation-Ausgabe des Servers geben wird. Die war wie der Storage-Server nur zusammen mit Hardware im Bundle erhältlich. Foundation und Essentials sind hinsichtlich der maximal möglichen Nutzerzahl begrenzt, verzichten auf einige Features wie Virtualisierung oder Deduplizierung, sind aber durchaus attraktiv: Es sind keine Client-Zugriffslizenzen (CALs) nötig, Essentials bringt ein Client-Backup mit und beide liefern ein Active Directory fürs lokale Netz.

Microsoft läutet zum Aufbruch in die Hybrid Cloud mit Windows Server.

Der Schwerpunkt der aktuellen Server-Ausgabe liegt eindeutig darin, Cloud-artige Infrastrukturen aufzubauen oder lokal laufende Server mit der Microsoft-eigenen Cloud Azure zu verheiraten. Manche spannende Neuerung wie "Storage Replica", die durchaus auch für kleine Installationen mit nur zwei Servern nützlich wäre, steckt nur in der Datacenter-Edition. Diese Umstände und offenbare Kinderkrankheiten des Windows Server 2016, die Microsoft teils schon dokumentiert, könnten für eine verhaltene Adaption der neuen Version sorgen. (ps)

Anzeige
Anzeige