Windows Vista: verzögert oder nicht?

Mal hü, mal hott... Am Mittwoch erklärte Steve Ballmer in Tokio, Vista werde sich möglicherweise noch einmal verschieben. Heute meinte er in Seoul, als Erscheinungstermin werde weiterhin Januar angepeilt.

Lesezeit: 2 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 422 Beiträge
Von
  • Gerald Himmelein

Anfang der Woche hatte es noch so gut ausgesehen: Pünktlich zum Start der WinHEC 2006 sollte die langersehnte Beta 2 von Windows Vista endlich zum öffentlichen Download freigegeben werden. Am Dienstag dann die Ernüchterung: Beta ja, aber erstmal nur an WinHEC-Teilnehmer und MSDN-Abonnenten. Normalsterbliche bekommen die Beta 2 erst im Laufe der nächsten Wochen zwischen die Finger.

Sowohl die Betaversion als auch der endgültige Erscheinungstermin der nächsten Windows-Version sind laufend im Fluss. Bis vor kurzem hieß es noch, Vista erscheine Ende des Jahres. Im März kam dann die schlechte Nachricht: Das Betriebssystem komme erst im Januar 2007 in die Läden; im November würden lediglich die Enterprise-Versionen ausgeliefert.

Am Mittwoch stellte Steve Ballmer, die Nummer Eins bei Microsoft, bei einem Gespräch in Tokio weitere Verzögerungen in Aussicht. Demnach könne sich das Release je nach den Ergebnissen des öffentlichen Betaprogramms weiter nach hinten verschieben. Ein wesentlicher Faktor für den Erscheinungstermin seien die Produktionspläne der Hardware-Partner. Einem Artikel des IDG News Service zufolge diskutiert Microsoft derzeit mit NEC und anderen Hardware-Herstellern über einen für alle Seiten optimalen Erscheinungstermin.

Bei einer Pressekonferenz in Seoul relativierte Ballmer die Aussage vom Vortag wieder: Vista sei weiterhin auf Kurs und werde in der ersten Januarhälfte erscheinen. Maßgeblich seien aber die Rückmeldungen der Tester. In den kommenden Monaten wird sich zeigen, ob sich ein Verdacht der Marktforscher der Gartner Group bestätigt. Diese veröffentlichten Anfang des Monats eine Analyse, die weitere Verzögerungen beim Erscheinungstermin von Vista vorhersagte. Die Autoren der Analyse spekulierten, Microsoft werde nach der Veröffentlichung von Beta 2 noch neun bis zwölf Monate zur Fertigstellung brauchen. (ghi)