Menü

Windows XP: Microsoft aktiviert auch nach Ablauf des Support-Zeitraums

Microsofts Aktivierungsserver werden Windows XP auch nach dem Ende des Supports im April dieses Jahres bedienen. Einem Patch, der den Aktivierungszwang rausschmeißt, erteilten die Redmonder eine Absage.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 185 Beiträge

Microsoft ermöglicht auch weiterhin die Aktivierung von Windows-XP-Installationen, nachdem der Support für das Betriebssystem im April dieses Jahres eingestellt wurde. Dies bestätigte Thomas Baumgärtner, Pressesprecher bei Microsoft Deutschland, auf Nachfrage gegenüber heise online.

Wer nach wie vor auf Windows XP angewiesen ist, bekommt mit der Ankündigung die Sicherheit, das Betriebssystem auch weiterhin problemlos neu installieren und aktivieren zu können. Dass Microsoft die Aktivierung von XP-Installationen nach Neuinstallation oder großen Hardwareveränderungen verweigern würde, war zwar ohnehin nicht sehr wahrscheinlich – rechtlich wäre es kaum zu rechtfertigen gewesen. Eine offizielle Stellungnahme dazu stand bisher jedoch aus.

Zwischenzeitlich kursierten auch Gerüchte beziehungsweise Hoffnungen, Microsoft würde im April 2014 einen Hotfix bereitstellen, der den Aktivierungszwang wegpatcht. Dem hat der Konzern damit nun eine klare Absage erteilt. (jss)

Anzeige
Anzeige