Windows XP: Wirbel um "Smart Tags"

Mit so genannten "Smart Tags" sollen Nutzer des Internet Explorer unter Windows XP beliebige Websites manipulieren können.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 182 Beiträge
Von
  • Patrick Brauch

Mit so genannten "Smart Tags" können Nutzer des Internet Explorer unter Windows XP beliebige Websites manipulieren. Das behauptet Walter Mossberg im Wall Street Journal. Mit den Smart Tags in Windows XP sei der Internet Explorer in der Lage, jedes Wort in einen Hyperlink umzuwandeln, der auf vorher festgelegte Internet-Seiten verweist. So könne beispielsweise der im Text einer Webseite vorkommende Name "Microsoft" mit der Startseite des Redmonder Unternehmens verlinkt werden.

Die Smart Tags waren in der zweiten Beta-Version von Windows XP noch nicht enthalten und auch in späteren Builds seien sie nur schwer zu finden, schreibt Mossberg. Auf seine Anfrage verteidigte Microsoft die Smart Tags als nützliches Werkzeug: "Smart Tags sind ein weiterer Schritt in Richtung Personalisierung von Web-Seiten und helfen dem Nutzer, Informationen so zu erhalten, wie sie es möchten", so Chris Jones, Vice-President der Windows-XP-Entwicklungsabteilung. Microsoft betonte ebenfalls, dass diese Funktionen möglicherweise aber noch modifiziert werden. (pab)