Menü

Wine bald bereit zur Abfüllung

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 436 Beiträge
Von

Nach über 12 Jahren nähert sich der Windows-API-Emulator Wine augenscheinlich seiner Vollendung. Nur zwei Wochen nach Version 0.9.8 kündigte das Entwickler-Team Wine 0.9.9 an. Sie beseitigt eine Vielzahl Fehler und wartet mit einige Neuerungen auf. So unterstützt Wine mehr Webbrowser und die Richedit-Unterstützung wurde ebenso wie der Debugger verbessert. Die komplette Wine-Installation soll sich problemlos in andere Verzeichnisse kopieren lassen ohne ihre Funktionstüchtigkeit einzubüßen. Der Explorer-Prozess verwaltet nun auch den Infobereich in der Taskleiste (Systray). Direct3D 8 und 9 verwenden denselben Quellcode.

Die Wine-Sourcen gibt es beispielsweise bei Sourceforge, Binärpakete für die wichtigsten Unix/Linux-Distributionen finden sich hier.

Ob Wine nach Version 0.9.9 tatsächlich der Betaphase entwächst, bleibt abzuwarten, doch stehen die Chancen dafür deutlich besser als noch im Jahr 2002 als Wine-Entwickler Marcus Meißner schon einmal prophezeite (PDF), dass bis zur Veröffentlichung von Wine 1.0 nur noch ein halbes Jahr vergehen werde. (vza)