Menü

Wolfenstein 2: Hohe Systemvoraussetzungen, ungeschnittene Version in Deutschland nicht aktivierbar

Für das in Kürze erscheinende Ballerspiel Wolfenstein 2: The New Colossus werden 16 GByte Arbeitsspeicher und eine aktuelle Grafikkarte empfohlen. Die ungeschnittene Version lässt sich in Deutschland laut Bethesda nicht aktivieren.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 522 Beiträge
Wolfenstein 2: Hohe Systemvoraussetzungen, ungeschnittene Version in Deutschland nicht aktivierbar

(Bild: Bethesda)

Das 3D-Actionspiel Wolfenstein II The New Colossus erscheint am 27. Oktober. Nun hat Publisher Betheda in einem Blogeintrag die Systemvoraussetzungen für die PC-Version bekannt gegeben – und die fallen ziemlich happig aus.

Demnach benötigt man mindestens einen Prozessor des Typs Core i7-3770 oder AMD FX-8350 – also eine CPU, die acht Threads parallel verarbeitet. Dazu setzen die Entwickler von MachineGames eine Grafikkarte ab der AMD Radeon R9 290 beziehungsweise GeForce GTX 770 mit jeweils 4 GByte Grafikspeicher voraus. Zusätzlich werden mindestens 8 GByte Arbeitsspeicher, 55 GByte Festplattenspeicher und ein 64-bittiges Windows 7, 8.1 oder 10 empfohlen. Die Entwickler weisen in diesem Zusammenhang darauf hin, dass AMD-Grafiktreiber Windows 8.1 nicht mehr unterstützen.

Wolfenstein II: The New Colossus (21 Bilder)

(Bild: Bethesda)

Für ruckelfreies Full-HD-Gaming mit ordentlicher Bildqualität empfiehlt MachineGames eine Grafikkarte des Typs AMD Radeon RX 470 (4 GByte) oder Nvidia GeForce GTX 6 GByte sowie einen Prozessor der Klasse Intel Core i7-4770 oder AMD FX-9370. Dazu sollten 16 GByte Arbeitsspeicher im System stecken.

Wolfenstein II setzt auf die 3D-Engine id Tech 6 und nutzt dabei die Low-Level-3D-Schnittstelle Vulkan. Den Entwicklern zufolge könne man damit die aktuellen AMD-Grafikkarten mit Vega-Grafikchips besonders gut auslasten. Dazu unterstützt das Spiel unbegrenzte Bildraten, die 4K-Ausgabe mit 3840 × 2160 Bildpunkten und zeigt eine Vielzahl an Grafikeffekten. Diese können Spieler über das Menü an ihre eigenen Bedürfnisse zuschneiden. Konkret sind folgende Optionen verfügbar: Lights, Shadows, Directional Occlusion, Reflections, Decals, Motion Blur, Image Streaming, Volumetric Quality, Decal Filtering, Deferred Rendering, Chromatic Abberration, Depth of Field und Resolution Scaling. Um Polygonkanten zu glätten, bietet Wolfenstein die Verfahren TAA, FXAA, SMAA und TSSAA. Auch an Einstellungen für farbenblinde Spieler haben die Entwickler gedacht.

Wolfenstein II: The New Colossus – Launch-Trailer – Quelle: Bethesda Softworks

Wolfenstein II: The New Colossus (ab 11 €) erscheint in Deutschland am 27. Oktober in einer zensierten Version, welche auf Nazi-Symbolik verzichtet. Wie Bethesda gegenüber heise online erklärte, lässt sich eine unzensierte Version über Steam nicht in Deutschland aktivieren.

Siehe dazu auch:

(mfi)

Anzeige
Anzeige