WordPress 3.2 ist fertig

Mit der neuen Version 3.2 soll das vor allem für Blogs geeignete Content Management System WordPress schneller und schlanker werden.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 76 Beiträge
Von
  • Oliver Diedrich

Mit der neuen Version 3.2 soll das vor allem für Blogs geeignete Content Management System WordPress schneller und schlanker werden, erklärte WordPress-Gründer Matt Mullenweg. Die Admin-Oberfläche ist überarbeitet; der Editor beherrscht jetzt einen so genannten Zen-Modus, in dem der bearbeitete Content bildschirmfüllend ohne Ablenkung angezeigt wird. Das Update-System unterstützt inzwischen inkrementelle Upgrades auf neue WordPress-Releases. Seiten sollen nun schneller laden.

WordPress 3.2 erfordert PHP in Version 5.2.4 oder später und MySQL mindestenes in der Version 5.0.15. Die Unterstützung von PHP 4 und MySQL 4 entfällt mit der neuen Version, wie bereits vor einem Jahr angekündigt. Weitere informationen finden sich in der Ankündigung der neuen Version und der Features-Seite von "Gershwin". WordPress 3.2 steht unter GPL zum Download zur Verfügung; Anwender der Version 3.1 können direkt updaten. (odi)