Menü

WordPress dominiert die Content-Management-Systeme

Eine Statistik zeigt: Das freie CMS WordPress ist erstmals auf mehr als 30 Prozent aller Websites installiert, gefolgt von weiterer Open-Source-Software. Doch die meisten Websites verzichten auf ein solches System.

von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 109 Beiträge
Wordpress dominiert die Content-Management-Systeme

(Bild: TheDigitalArtist)

Das freie Content-Management-System WordPress erreicht erstmals eine Verbreitung von 30 Prozent unter den 10 Millionen meistbesuchten Webseiten. Ermittelt hat die Statistik W3Techs, ein Dienst des österreichischen Beratungsunternehmens Q-Success, das dazu Daten zur Beliebtheit von Websites, Amazons Tocherfirma Alexa verwendet.

Verbreitung von Content-Management-Systemen unter den 10 Millionen meistbesuchten Websites (grau) - und der Anteil einer Software an den CMS (grün).

(Bild: W3Techs (w3techs.com))

Auch auf den Plätzen zwei bis vier des Rankings steht mit Joomla, Drupal und Magento ebenfalls Open-Source-Software, wenn auch mit erheblich geringerem Anteil (3 Prozent und darunter). Unter den Webseiten, die ein CMS verwenden, kommt WordPress als populärstes CMS auf einen überragenden Anteil von über 60 Prozent, gefolgt von Joomla mit lediglich 6,3 Prozent. Immerhin setzen nach dieser Erhebung mehr als die Hälfte der Websites im Internet keinerlei CMS ein (50,2 Prozent). (tiw)

Anzeige
Zur Startseite
Anzeige