Menü

World IPv6 Launch Day: Das Experiment geht weiter

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 62 Beiträge
Von

Der von der Internet Society veranstaltete World IPv6 Launch Day wird von den Veranstaltern und Teilnehmern mit vielen Aktionen begleitet: Neben vielen anderen wie Cisco-Chef John Chambers und Facebook-Mitarbeiter Jay Parikh erklärt der Internet-Pionier Vint Cerf in einem Video, wie aus dem akademischen Experiment das uns bekannte (IPv4-)Internet entstand, weshalb das Internet ein Experiment bleibt und warum IPv6 für die Internet-Zukunft so wichtig ist.

Vint Cerf zu IPv6 und dem Experiment Internet.

Der europäische Adressverwalter RIPE NCC stellt seine Messungen zum IPv6 Launch Day als Statistiken bereit, testet in den Dual Stack Connectivity Chart, welche Websites über beide Protokollversionen erreichbar sind, und bietet ein Widget an, mit denen sich per IPv6 (und IPv4) DNS-Informationen abrufen lassen. Die Rolle des RIPE NCC bei den begleitenden Messungen erklärt RIPE-NCC-Mitarbeiter Axel Pawlik ebenfalls in einem Video. Twitter-Diskussionen zum IPv6 Launch Day lassen über die Hash-Tags #ipv6, #wipv6ld, #ipv6launch, #v6launch und #worldipv6launch verfolgen.

Gut 16 Jahre nach der ersten Veröffentlichung des Internet Protocol Version 6 (IPv6) schalten am heutigen Mittwoch mehr als 3000 Inhalteanbieter wie Google, Microsoft und Yahoo, Content-Delivery-Netze und Hoster ihre Angebote auf den parallelen Betrieb beider IP-Versionen (IPv4 und IPv6) um. Deutlich weniger Resonanz konnte der internationale IPv6-Einschalttag hingegen bei den großen Internet-Zugangsanbietern oder Mobilfunkern hervorrufen. (rek)