Menü
CES
c't Magazin

XMG Ultra: Gaming-Notebooks mit Desktop-CPUs und GeForce RTX

Der deutsche Notebook-Anbieter Schenker stattet als erstes seine XMG-Ultra-Serie mit Nvidias GeForce RTX aus.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 5 Beiträge
XMG Ultra: Gaming-Notebooks mit Desktop-CPUs und GeForce RTX

Im Schenker XMG Ultra 15 kommt eine Desktop-CPU zum Einsatz.

(Bild: Schenker)

Auf absehbare Zeit wird Schenker seine komplettes Angebot an leistungsstarken Gaming-Notebooks mit Nvidias mobilen GeForce-RTX-GPUs ausstatten. Den Anfang machen die besonders potenten Maschinen XMG Ultra 15 und 17: Hier steht den GPU-Varianten RTX 2060, RTX 2070 oder RTX 2080 eine Desktop-CPU aus Intels neunter Core-i-Generation mit bis zu achten Kernen zur Seite – und zwar bis hinauf zum Topmodell Core i9-9900K.

Beide Notebook-Größen lassen sich mit bis zu 64 GByte DDR4-Speicher bestücken und können viel Massenspeicher aufnehmen (2 × M.2, 2 × 2,5 Zoll). Beide bieten IPS-Panel mit Full-HD-Auflösung und G-Sync-Unterstützung bis 144 Hz; für den 17,3-Zöller steht alternativ auch ein G-Sync-loses 4K-Display zur Wahl.

Schenker will sowohl den ab 3,4 Kilogramm schweren 15,6-Zöller als auch den 4 Kilogramm schweren 17,3-Zöller ab dem 29. Januar in seinem Webshop zur individuellen Konfiguration freigeben. Die Preise starten bei 2200 Euro (XMG Ultra 15) beziehungsweise 2280 Euro (XMG Ultra 17); dann sind der Sechskerner Core i7-8700, die GeForce RTX 2060, 8 GByte DR4-Speicher, eine 250-GByte-SSD und drei Jahre Garantie an Bord.

Zu den später mit GeForce-RTX-bestückten Schenker-Notebooks gehören die Serien XMG Core, XMG Neo und XMG Pro, und zwar jeweils mit 15,6- oder 17,3-Zoll-Bildschirm. (mue)

Anzeige
Anzeige