Menü

Xbox 360 benötigt Festplatte für alte Xbox-Spiele

vorlesen Drucken Kommentare lesen 155 Beiträge

Die Xbox 360 benötigt zwingend eine Festplatte zum Abspielen alter Xbox-Titel, erklärte Todd Holmdahl, Corporate Vice President der Xbox Product Group. Jedes Spiel benötige einen Emulator, der auf der Festplatte gespeichert würde. Spieler mit dem günstigeren Xbox 360 Core System für 299 Euro müssen demnach die Festplatte für 99 Euro nachkaufen, wollen sie alte Xbox-Spiele auch auf der neuen Konsole spielen.

Von Haus aus würde die 399 Euro teure Festplattenversion der Xbox 360 lediglich einen Emulator für Halo und den Offline-Part von Halo 2 mitbringen. Für weitere Titel müsse man einen zusätzlichen kostenlosen Emulator über den Online-Dienst Xbox Live herunterladen. Wer seine Xbox 360 nicht online hat, könne den Emulator von xbox.com auch auf eine CD brennen oder eine CD bei Microsoft bestellen.

Microsoft hat eine Liste mit 213 Xbox-Spielen veröffentlicht, die zur Xbox 360 kompatibel sind. Enthalten sind neben Halo unter anderem auch die GTA-Titel, Fable, Ninja Gaiden und Half Life 2. Es fehlen jedoch auch bekannte Spiele wie Morrowind, Doom 3, Project Gotham Racing, Conker Live and Reloaded, Chronicles of Riddick, Splinter Cell oder Psychonauts. Die Liste soll allerdings fortlaufend erweitert werden. Spiele, die nicht auf der Liste auftauchen, lassen sich nicht auf der Xbox 360 abspielen.

Entgegen früherer Aussagen von Chris Satchel von der Xbox Advanced Technology Group sollen alle Xbox-Titel mit hohen Auflösungen in 720p und 1080i sowie mit Anti-Aliasing abgespielt werden können. Save-Games und Online-Updates lassen sich jedoch nicht auf die neue Konsole transferieren. Kostenlose Inhalte könne man jedoch erneut herunterladen. Wer kostenpflichtige Updates über Xbox Live bezogen hat, wird sie für die neue Konsole allerdings noch einmal bezahlen müssen. (hag)