Xbox 360 kommt in zwei Versionen [Update]

Microsoft wird die Xbox 360 in einer Grundversion für 299 und einer Pro-Version mit 20 GByte Festplatte für 399 Euro anbieten.

Lesezeit: 2 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 364 Beiträge
Von
  • Hartmut Gieselmann

Microsoft hat auf der Games Convention in Leipzig die Preise der neuen Spielkonsole Xbox 360 genannt. Demnach soll eine Grundversion mit kabelgebundenen Controller und ohne Festplatte für 299,99 Euro zu haben sein. Fur 399,99 Euro bekommt man die Pro-Version mit 20-GByte-Festplatte, Funk-Controller, Headset und -- zumindest für begrenzte Zeit -- einer Fernbedienung, die auch als Universalfernbedienung für andere Geräte genutzt werden kann.

Als Starttermin für die Xbox 360 ist bisher nur der 24. November für Nordamerika bekannt, laut Entwicklern soll der Europastart jedoch bereits kurze Zeit später erfolgen.

Die Tatsache, dass Microsoft die Xbox 360 auch ohne Festplatte in den Handel bringt, heißt auch, dass die künftigen Spiele die Festplatte nicht voraussetzen, sondern Speicherstände auf eine separat zu kaufende Memory-Card speichern. Besitzer der Grundversion können die Festplatte und weiteres Zubehör separat nachkaufen.

Update: Die 400 Euro teure Pro-Variante wird darüber hinaus mit einem Kabel für eine analoge Komponentenverbindung zu HDTV-fähigen Displays ausgeliefert. Da Microsoft keine Angaben zu den AV-Anschlüssen der Xbox 360 macht und auch keine digitalen Anschlusskabel anbietet, ist es eher unwahrscheinlich, dass die Xbox 360 darüber hinaus einen DVI- oder HDMI-Anschluss haben wird. Darüber hinaus ist auch eine Silver-Mitgliedschaft für den Online-Dienst Xbox Live im Pro-Paket enthalten, über die man Text- und Sprachnachrichten an Freunde verschicken und neue Demos und Trailer aus dem Internet laden kann. Die Standard-Version muss darauf verzichten: Sie bringt lediglich ein Cinch-Kabel für Composite-Verbindungen mit.

Bunte auswechselbare Frontplatten für die Konsole wird Microsoft für 19,95 Euro anbieten. Der kabelgebundene Controller kostet 34,99 Euro, die kabellose Version 44,99 Euro. Das analoge HD-AV-Komponenten-Kabel kostet 29,99 Euro, ein VGA-Kabel zum Anschluss an Computermonitore ebenfalls. Wer die 20-GByte-Festplatte nachkaufen will, muss 99,99 Euro hinlegen, die 64 MByte große Memory Unit, die zum Speichern von Spielständen zwingend notwendig ist, schlägt mit 34,99 Euro zu Buche. Das Headset kostet 19,99 Euro und die Fernbedienung 29,99 Euro. Summa summarum belaufen sich die Extrakosten des Zubehörs der Pro-Version also auf 190 Euro, wollte man das alles einzeln nachkaufen.

Zur den neuen Spielkonsolen siehe auch:

Zur Games Convention in Leipzig siehe auch: (hag)