Menü

Xbox 360 startet in den USA

vorlesen Drucken Kommentare lesen 268 Beiträge

Microsoft hat heute am 22. November den Verkauf der Xbox 360 in den USA gestartet. Zum offiziellen Launch-Event hatte der Konzern 2000 Spieler seit Sonntagnachmittag in eine Oase der Mojave-Wüste zur "Xbox 360: Zero Hour" eingeladen, um die 18 US-Starttitel testweise zu spielen. Seit 0:00 Uhr Ortszeit konnten die Spieler dann ihre Xbox 360 auf dem Event kaufen. Etwa 45 Minuten habe es gedauert, bis alle Kunden ihr System in den Händen hielten.

Das Echo in den US-Medien war derweil nicht ganz so rosig. Sie zeigten sich enttäuscht über die hohen Preise und das magere Spieleangebot der Xbox 360. So decken die 18 US-Starttitel lediglich die Genres Action und Sport ab und richten sich vornehmlich an junge Männer.

Die drei exklusiven Titel von Microsoft bekamen indes gute Kritiken. Besonders vom Shooter "Perfect Dark Zero" war die US-Presse angetan. Das von Rare produzierte Spiel erinnere spielerisch an "Goldeneye" für die Nintendo-64-Konsole. Während die Solo-Kampagne mit gut einem Dutzend Missionen nach 10 bis 12 Stunden durchgespielt sei, böte das Spiel umfangreiche Mehrspielermodi, an denen bis zu 32 Spieler online teilnehmen könnten. Fehlende Spieler lassen sich durch computergesteuerte Bots ersetzen oder man kann am Splitscreen die Solokampagne zu zweit durchspielen.

Das übrige Angebot an Sporttiteln von Electronic Arts und Shootern von Activision unterscheide sich mehr oder minder nur in der Grafik von Versionen anderer Plattformen. Im Football-Spiel "Madden NFL 06" sollen zudem Spielfiguren aufgrund fehlerhafter Kollisionsabfragen durch andere hindurch rennen. Gegenüber anderen Plattformversionen habe Electronic Arts viele Spielmodi weggelassen. Die detailreiche Grafik der meisten Titel komme vor allem auf teuren HD-Fernsehern zur Geltung. Auf NTSC-Geräten falle der Unterschied zur bisherigen Xbox deutlich geringer aus. Das Spiel "Kameo" unterstütze selbst bei niedrigen PAL-Auflösungen kein Anti-Aliasing, was für flimmernde Texturen sorge.

Technisch bemängelten die ersten Tester den lauten Lüfterlärm, der besonders die DVD-Wiedergabe stören soll. In Deutschland werden zum Start am 2. Dezember 14 Titel vertreten sein; das Horror-Spiel "Condemned" von Sega hat hierzulande keine Jugendfreigabe erhalten. Damit Spieler die Titel vorher antesten können, will Microsoft über seinen Online-Dienst Xbox Live erstmals kostenlos Demo-Versionen anbieten.

Siehe zur Xbox 360 auch: