Menü

Xbox Series X: Neue Microsoft-Konsole sieht aus wie ein Mini-PC

Microsoft hat das Design der neuen Xbox enthüllt: Die Xbox Series X erinnert an einen Mini-PC. Sie soll Spiele in 4K-Auflösung mit 60 FPS spielen können.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 210 Beiträge

(Bild: Microsoft)

Von

Microsofts Project Scarlett hat einen neuen Namen: Die kommenden Xbox-Konsolen heißen Xbox Series X. Im Rahmen der Game Awards hat Microsoft seine Next-Gen-Konsole erstmals gezeigt. Das Design dürfte umstritten sein: Die neue Xbox hat eine quadratische Grundfläche und scheint etwa doppelt so hoch wie breit zu sein.

Sie erinnert damit an einen kleinen PC, den man unter den Schreibtisch stellen kann. Die Xbox Series X in die Fächer von TV-Tischen zu packen, die für bisherige Konsolen und DVD-Player gedacht sind, könnte schwierig werden. Immerhin kann man die Xbox Series X auch seitlich hinlegen.

Xbox Series X - Trailer (Game Awards 2019) Quelle: Microsoft

In einem Blog-Eintrag zur Ankündigung verspricht Microsoft, dass die neue Xbox Series X Spiele in 4K-Auflösung mit 60 FPS wiedergeben wird. Theoretisch sollen sogar 120 Bilder pro Sekunde und 8K möglich sein. Allerdings bleibt abzuwarten, ob Xbox-Spiele diese Möglichkeiten auch wirklich ausreizen werden. Positiv ist die Unterstützung variabler Bildwiederholraten, wie man sie bei Monitoren mit G-Sync oder AMD FreeSync bekommt.

Die Xbox Series X unterstützt Raytracing und hat eine SSD für schnellere Ladezeiten. Die Leistung der Xbox kommt von Zen-2-Rechenkernen und einer RDNA-Grafikeinheit, so viel war schon bekannt. Außerdem soll Technik namens "Auto Low Latency Mode" und "Dynamic Latency Input" die Eingabeverzögerung reduzieren. Der Name "Series X" scheint Berichte zu befeuern, nach denen Microsofts neue Konsole in mehreren Varianten auf den Markt kommt. Eine Bestätigung steht aber noch aus.

Mit der neuen Xbox kommt ein neuer Controller: Das überarbeitete Gamepad unterscheidet sich vor allem durch den neuen Share-Button von aktuellen Modellen. Den Knopf hat sich Microsoft bei Konkurrent Sony abgeschaut. Er wird wohl ähnlich funktionieren und für die Aufnahme von Screenshots und Videos gedacht sein. Das neue Xbox-Gamepad soll auch auf den aktuellen Konsolen sowie PCs funktionieren.

Hellblade 2 - Trailer (Game Awards 2019) Quelle: Microsoft

Zusammen mit der Xbox Series X hat Microsoft Hellblade 2 angekündigt. Der Nachfolger von Hellblade: Senua's Sacrifice wird für die Series X entwickelt und kommt voraussichtlich zum Weihnachtsgeschäft 2020 mit der neuen Microsoft-Konsole auf den Markt. Den Entwickler Ninja Theory hat Microsoft im Sommer 2018 gekauft. Die Szenen im Trailer sollen aus der Engine stammen, um echte Gameplay-Szenen scheint es sich aber nicht zu handeln. (dahe)