Menü

Xbox und Windows Store: Microsoft akzeptiert Bitcoin

Im Windows Store und auf der Xbox kann man nun auch mit Bitcoins bezahlen – zumindest wenn man in den USA lebt. Microsoft reiht sich damit ein in die länger werdende Liste von Unternehmen, die die Kryptowährung akzeptieren.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 11 Beiträge
Bitcoin

Bitcoins gewinnen an Unterstützern.

(Bild: dpa, Jens Kalaene/)

Auch Microsoft setzt nun auf Kryptowährungen und akzeptiert in den USA Zahlungen mit Bitcoins. Getätigt werden können damit Einkäufe in den Stores von Windows, Windows Phone, Xbox Games, Xbox Music oder Xbox Video, teilte das Unternehmen in einem Tutorial mit. Gegenwärtig kann man seinem Account aber nur bestimmte festgelegte Beträge hinzufügen und dann davon digitale Güter kaufen. Direkt mit Bitcoins einkaufen funktioniert nicht und es können auch keine anderen Produkte oder Dienstleistungen erworben werden. Geld, das per Bitcoins eingezahlt wurde, könne nicht rückerstattet werden.

Mit diesem Schritt ist Microsoft nur das jüngste Beispiel unter inzwischen einer ganzen Reihe von Unternehmen, die Bitcoins akzeptieren. So war erst vor wenigen Wochen bekannt geworden, dass Paypal die Bitcoinakzeptanz ausprobiert. Auch hier erfolgte der Schritt zuerst nur in Nordamerika. Zuvor hatten auch schon Dell und das US-Reiseportal Expedia Zahlungen mit Bitcoin ermöglicht.

Mehr zum Thema Bitcoins für Händler lesen Sie auch in der c't:

(mho)

Anzeige
Anzeige