Menü
Cebit

Xerox gibt sich ein neues Gesicht

von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 28 Beiträge

Der traditionsreiche Hersteller Xerox will seine grundlegende Neuausrichtung nun auch im äußeren Erscheinungsbild dokumentieren und startet daher mit einer tiefgreifenden Renovierung seiner Corporate Identity (CI) in das Jahr 2008. "Wir haben Xerox zu einem Unternehmen gemacht, das sich noch stärker an den Bedürfnissen seiner Kunden orientiert", erläutert Chairman und CEO Anne Mulcahy. "Die neue Marke soll reflektieren, wer wir sind, welche Märkte wir versorgen und welche technologischen Entwicklungen wir vorantreiben."

Zum neuen Gesicht gehört auch ein neues Logo (unten).

Das Erscheinungsbild sollte zeitgemäßer werden, ohne den Bezug zu den Wurzeln des Unternehmens zu verlieren. Bei der Entwicklung der neuen Marke hat sich Xerox aber nicht nur auf externe Berater oder sein Management verlassen, sondern auch Mitarbeiter, Kunden und Partner in den Prozess einbezogen. Die überarbeitete Webseite mit dem neuen Logo – das nach Einschätzung von Xerox-Präsidentin Ursula Burns weniger formal, aber dafür lebhafter ist – wurde bereits live geschaltet.

Die Weichen für die Neuausrichtung hatte der Konzern schon in den vergangenen Jahren gestellt und sich wieder auf seine Stärken in der Forschung und Entwicklung neuer Technologien besonnen. Xerox richtet den Fokus insbesondere auf den Farbdruck und das Servicegeschäft. Die zuletzt Ende 2007 veröffentlichten Zahlen stimmten die Unternehmensführung so optimistisch, dass Xerox nach sechs Jahren erstmals wieder eine Dividende für seine Aktionäre ausschütten will.

Auch auf die CeBIT kehrt der Hersteller zurück, nachdem das Unternehmen im vergangenen Jahr pausiert hatte. In Halle 7 (Stand A16) will sich Xerox mit einem komplett neuen Stand präsentieren. Der Schwerpunkt des Messeprogramms soll auf der frei programmierbaren Benutzerschnittstelle für die Multifunktionsgeräte liegen. "Wir sind sicher, dass unser eigenes neues Standkonzept und unsere Themen gut bei den Besuchern ankommen werden", gibt sich Karsten Banneke, Director Office Marketing bei Xerox Deutschland, zuversichtlich. (map)

Anzeige
Zur Startseite
Anzeige