Menü

Xerox legt bei Quartalsgewinn kräftig zu

vorlesen Drucken Kommentare lesen 1 Beitrag

Der Drucktechnik-Hersteller Xerox hat im ersten Quartal 2007 deutlich mehr verdient und die Markterwartungen übertroffen. Der Quartalsüberschuss wuchs um 17 Prozent auf 233 Millionen US-Dollar (171 Millionen Euro). Der Umsatz stieg im Vergleich zum Vorjahresabschnitt um 4 Prozent auf 3,8 Milliarden Dollar. Das Ergebnis lag innerhalb der Erwartungen der Analysten. Der Gewinn je Aktie sei um 20 Prozent auf 0,24 US-Dollar gestiegen, hieß es weiter. Für das zweite Quartal geht Xerox von einem Gewinn zwischen 26 und 28 Cent je Aktie aus.

Das Umsatzwachstum verdankt der Hersteller auch dem gestiegenen Servicegeschäft und positiven Währungseffekten. In dem Ergebnis sind zudem Kosten für die Restrukturierung des Joint Ventures Fuji Xerox berücksichtigt, die mit 0,02 US-Dollar pro Akie etwas niedriger ausgefallen sind als erwartet. Xerox hatte die Quartalsprognose angesichts der erwarteten Belastung im Februar etwas gesenkt. Das Unternehmen ist noch mit einem Viertel an dem Joint Venture mit Fujifilm beteiligt. (vbr)