Menü

Xiaomi: Mi 8 Pro kommt mit Fingerabdrucksensor im Display – und Werbung

Das Xiaomi Mi 8 Pro hat einen Fingerabdrucksensor im Display. Um das verwendete Betriebssystem MIUI entbrennt derweil eine Debatte wegen Werbeanzeigen.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 93 Beiträge
Xiaomi: Mi 8 Pro kommt mit Fingerabdrucksensor im Display – und Werbung

(Bild: Xiaomi)

Xiaomi hat das Mi 8 Pro für China angekündigt. Das High-End-Handy hat einen Fingerabdruckscanner im Bildschirm und starke Hardware: Der Snapdragon 845 arbeitet je nach Modell mit 6 oder 8 GByte Arbeitsspeicher zusammen, der 6,21 Zoll große OLED-Bildschirm zeigt eine maximale Auflösung von 2240 x 1080 Pixeln. Neben dem Mi 8 Pro hat Xiaomi auch das Mi 8 Lite vorgestellt, eine leicht abgespeckte Variante der Pro-Fassung.

Nutzer beschweren sich über Werbung

Als Betriebssystem kommt bei beiden Geräten Android 8.1 zum Einsatz, darüber streift Xiaomi die eigene Benutzeroberfläche MIUI. Diese wiederum sorgt parallel zur Vorstellung des Mi 8 Pro für Aufsehen: Nutzer auf Reddit haben Beschwerden über Werbeanzeigen, die direkt in die Benutzeroberfläche eingeblendet werden, zusammengetragen. Die dort geposteten Fotos zeigen unter anderem Werbung in den Einstellungsmenüs von MIUI.

Dass Xiaomi Werbeanzeigen in MIUI einblendet, ist also nicht neu. Die Reddit-User beschwerten sich allerdings darüber, dass die Anzeigen angeblich immer häufiger angezeigt werden. Eine Einstellung, die die Werbeanzeigen eigentlich abschalten sollte, habe keine Wirkung gehabt, berichtet ein User. Das scheint allerdings nicht die Regel zu sein.

Xiaomi ist ein Handy-Hersteller aus China, der für Smartphones mit starkem Preis/Leistungsverhältnis bekannt ist. Werbeanzeigen sind ein Weg, um weitere Einnahmen mit den verkauften Handys zu erzielen. Eine weitere Möglichkeit ist sogenannte Bloatware: Entwickler zahlen dafür, dass ihre Software auf Handys schon vorinstalliert ist. Xiaomi ist nicht der einzige Hersteller, der die Gerätepreise mit derartigen Strategien senkt. Wer Fire-Tablets von Amazon kauft, hat zum Beispiel die Wahl: Nur wer bereit ist draufzuzahlen, wird von Werbeanzeigen befreit.

Anzeigen nur auf MIUI, nicht Android One

Gegenüber dem US-Technikmagazin The Verge gibt Xiaomi an, die Anzeigen würden ausschließlich auf Smartphones mit MIUI angezeigt. Xiaomi-Handys mit Android One kommen demnach ohne Werbeanzeigen in den Menüs aus. Das kommende Mi 8 Pro läuft allerdings mit MIUI und wird den Nutzern daher wohl Werbung einblenden – solange Xiaomi für die doch etwas gehobene Preisklasse keine Ausnahme macht. Das Mi 8 Pro kostet in China je nach Ausführung umgerechnet zwischen 400 und 450 Euro.

Nicht bekannt ist derzeit, ob das Mi 8 Pro und das Mi 8 Lite offiziell nach Deutschland kommen, die Handys sind bisher ausschließlich für China angekündigt. Xiaomi-Vizepräsident Wang Xiang lässt allerdings auf Twitter durchblicken, dass der Marktstart in anderen Regionen nur eine Frage der Zeit ist: "Diese beiden Geräte werden ihren Weg um die Welt machen", schreibt Xiang. (dahe)

Anzeige
Anzeige