Xiaomi bringt günstigen Saugroboter der Einsteigerklasse

Der Saugroboter Xiaowa von Xiaomi fährt nach dem Zufallsprinzip durch die Wohnung, kostet aber deutlich weniger als Modelle der Konkurrenz.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 118 Beiträge

(Bild: Xiaomi)

Von
  • Stefan Porteck

Der chinesische Hersteller Xiaomi hat in der Vergangenheit schon häufiger mit günstigen Gadgets, die technisch mit deutlich teureren Geräten mithalten können, Achtungserfolge eingefahren. Nun bringt Xiaomi nach dem Mi Robot Vacuum und dem Sweep One einen besonders günstigen Saugroboter der Einsteigerklasse auf den Markt.

Im Webshop von Xiaomi wird das Model Xiaowa mit einer Saugkraft von 1600 Pa beworben, womit er zwar leicht hinter den Schwestermodellen zurückbleibt, aber im Vergleich zur Konkurrenz dennoch zu den leistungsfähigeren Saugern zählen dürfte. Die Haupt- und Seitenbürste scheinen identisch mit denen der anderen Xiaomi-Bots. Größter Unterschied: Dem Xiaowa fehlt die Laser-Distanz-Erkennung Lidar (light detection and ranging). Statt in gezielten Bahnen arbeitet er sich nach dem Zufallsprinzip durch die Räume.

Dafür unterbietet der Bot hiesige Schnäppchen ohne Raumerkennung im Preis nochmal deutlich. In China wird er für umgerechnet rund 130 Euro angeboten. Wenn er in den auf China-Gadgets spezialisierten Shops wie Gearbest oder AliExpress auftaucht, dürfte der Preis kaum darüber liegen.

Einen Test des mit Lidar ausgestatteten Xiaomi-Modells Sweep One und weiterer Saugroboter mit intelligenter Raumnavigation finden Sie in der aktuellen c't 6/18:

(spo)