Menü

Xiaomi verdreifacht Smartphone-Absatz

Der chinesische Marktführer bei Smartphones ist auf dem Weg in die Weltspitze und hat seinen Absatz im vergangenen Jahr eigenen Angaben zufoge auf über 61 Millionen Geräte gesteigert.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 167 Beiträge
Xiaomi verdreifacht Smartphone-Absatz

Haben gut lachen: Xiaomi-Gründer Wei Jun und sein Team.

(Bild: Xiaomi)

Der chinesische Smartphone-Hersteller Xiaomi hat seinen Geräteabsatz im vergangenen Jahr verdreifacht. Das Unternehmen hat 2014 den Angaben von Gründer Lei Jun zufolge über 61 Millionen Smartphones verkauft, berichtet das Wall Street Journal. Das Jahr zuvor hatte Xiaomi demnach knapp 19 Millionen Smartphones unter die Leute gebracht. Der Umsatz des Unternehmens soll sich auf 74 Milliarden Yuan (knapp 10 Milliarden Euro) mehr als verdoppelt haben. Über den Gewinn gibt es widersprüchliche Angaben.

Die beiden großen Marktforschungsunternehmen IDC und Gartner führen den chinesischen Marktführer Xiaomi derzeit als dritt- bzw. viertgrößten Smartphone-Hersteller der Welt. Hinter Marktführer Samsung und Kronprinz Apple wird es eng: Xiaomi liefert sich mit den chinesischen Konkurrenten Huawei und Lenovo einen Kampf auf Augenhöhe. Bisher konnte sich keiner der drei vom Rest absetzen und zu Apple aufschließen.

Während Huawei und Lenovo zum chinesischen Establishment gehören, gilt Xiaomi als agiles Startup mit einer von Investoren gut gefüllten Kriegskasse. Mit dem Fokus auf Online-Vertrieb will Xiaomi in mehr Märkte expandieren, musste seine Wachstumsambitionen zuletzt aber ein wenig zurückschrauben. In Indien, wo das Unternehmen eigenen Angaben zufolge in fünf Monaten eine Million Smartphones abgesetzt hat, stieß Xiaomi auf ersten Widerstand: Eine Auseinandersetzung mit Ericsson um Standardpatente.

Smartphone-Verkäufe nach Hersteller, IDC
Hersteller 3. Quartal 2014 3. Quartal 2013 Absatz +/-
Geräteabsatz Marktanteil Geräteabsatz Marktanteil
Samsung 78,1 Mio. 23,8 % 85,0 Mio. 32,5 % -8,2 %
Apple 39,3 Mio. 12,0 % 33,8 Mio. 12,9 % +16,1 %
Xiaomi 17,3 Mio. 5,3 % 5,6 Mio. 2,1 % +211,3 %
Lenovo 16,9 Mio. 5,2 % 12,3 Mio. 4,7 % +38,0 %
LG 16,8 Mio. 5,1 % 12,0 Mio. 4,6 % +39,8 %
Andere 159,2 Mio. 48,6 % 113,0 Mio. 43,2 % +40,9 %
Gesamt 327,6 Mio. 261,7 Mio. +25,2 %
IDC Worldwide Mobile Phone Tracker, Oktober 2014

(vbr)

Anzeige
Anzeige