Menü

Xing übernimmt Event-Dienstleister Amiando

vorlesen Drucken Kommentare lesen 5 Beiträge

Die Hamburger Xing AG übernimmt den Veranstaltungsdienstleister Amiando zum Jahreswechsel. Das Business-Netzwerk zahlt zunächst 5,1 Millionen Euro für das Münchner Unternehmen; eine weitere Tranche ist zum Ende des ersten Quartals 2013 vereinbart. Deren Summe hängt von verschiedenen Faktoren ab und kann bis zu 5,25 Millionen Euro betragen. Die 35 Mitarbeiter von Amiando werden ebenfalls übernommen, wie die Xing AG am Donnerstag in Hamburg mitteilte.

Amiando ist eine Plattform für die Online-Verwaltung von Veranstaltungen. Die Veranstalter können über Amiando die Registrierung für ihre Events abwickeln, der Anbieter übernimmt darüber hinaus das Ticketing und die Abrechnung mit den Teilnehmern. "Mit dem Erwerb von Amiando folgen wir dem Wunsch einer sehr großen Zahl unserer Mitglieder nach einem integrierten, umfassenden Service für die Abwicklung von Events", erklärte Xing-CEO Stefan Groß-Selbeck. Im vergangenen Jahr hätten Xing-Mitglieder über 150.000 Events über das soziale Netzwerk organisiert. (vbr)