Menü

Yahoo besorgt Werbung für Viacom-Websites

vorlesen Drucken Kommentare lesen 2 Beiträge

Der US-amerikanische Internetdienstleister Yahoo wird die kommenden Jahre diverse Websites des Medienunternehmens Viacom mit Werbung versorgen. Dazu gehören die für Breitband-Nutzer gedachten Internetauftritte der Musiksender MTV und VH1 sowie der Spartenkanäle Nickelodeon und Comedy Central. Über die bislang vereinbarten 33 Websites hinaus sei es möglich, dass künftig mehr als 140 weltweit von Yahoo befüttert werden, teilt Viacom mit.

Die Vereinbarung wurde für "mehrere Jahre" geschlossen, finanzielle Details blieben vertraulich. Zum Einsatz kommen soll das kürzlich von Yahoo gestartete Werbevermarktungssystem Panama. Mit Google und Microsoft sind offensichtlich ebenfalls Gespräche geführt worden, bevor Yahoo den Zuschlag erhielt. Yahoos Konkurrent Google geriet durch seine zugekaufte Videoplattform YouTube in Konflikt mit Viacom. Der Medienriese fordert wegen angeblicher Urheberrechtsverletzungen durch unautorisiert hochgeladene Clips 1 Milliarde US-Dollar Schadensersatz. (anw)