Menü

Yahoo erneut mit Gewinnschwund [Update]

Der Internetdienstleister Yahoo hat im Schlussquartal 2007 erneut einen Gewinneinbruch erlitten. Unter dem Strich verdiente das im Umbau befindliche Unternehmen 206 Millionen US-Dollar und damit fast ein Viertel weniger als noch vor einem Jahr. Der Umsatz stieg dagegen um knapp 8 Prozent auf 1,8 Milliarden Dollar (1,2 Milliarden Euro), gab Yahoo gestern Abend bekannt. Ohne die Traffic Acqusition Costs (TAC), die an andere Unternehmen abgeführt werden, betrug der Umsatz 1,403 Milliarden US-Dollar, das sind 14 Prozent mehr als vor einem Jahr.

Im gesamten Geschäftsjahr steigerte Yahoo den Umsatz um 8 Prozent auf 6,97 Milliarden US-Dollar. Ohne TAC betrug der Umsatz 5,11 Milliarden US-Dollar, das bedeutet einen Zuwachs um 12 Prozent. Der Nettogewinn ging von 751 Millionen auf 660 Millionen Euro zurück.

Anzeige

Im laufenden Jahr sei Yahoo weiter deutlichem Gegenwind ausgesetzt, sagte Konzernchef und Firmenmitgründer Jerry Yang. In einer Telefonkonferenz wollte er noch am Dienstagabend (Ortszeit) Details der geplanten Reorganisation bekanntgeben. Spekuliert wurde zuletzt über massive Stellenstreichungen. Auch das Europageschäft steht auf dem Prüfstand.

Yahoo schnitt mit seinen Zahlen besser ab als von Analysten erwartet. Der warnende Ausblick enttäuschte Experten jedoch. Die Aktie verlor im nachbörslichen Handel 10 Prozent auf 19 Dollar. In den vergangenen zwölf Monaten verlor die Yahoo-Aktie mehr als ein Viertel ihres Werts.

Bei seiner Rückkehr an die Konzernspitze im vergangenen Sommer hatte Yang durchgreifende Veränderungen binnen 100 Tagen angekündigt. Diese stehen laut Kritikern noch aus. Bei der Internet-Suche etwa fällt Yahoo immer weiter hinter den dominanten Google-Konzern zurück. Dieser legt seine Zahlen an diesem Donnerstag vor.

Update
Kurz nach Vorlage der Quartalsbilanz hat Yahoo bekannt gegeben, in den kommenden Monaten 1000 Arbeitsplätze abbauen zu wollen, das sind gut 7 Prozent der gesamen Belegschaft, berichtet die Finanznachrichtenagentur Bloomberg. Das Unternehmen will außerdem seine Investitionen erhöhen, um auf dem Markt für Werbung und mobile Inhalte voranzukommen. Weiter gab Yahoo bekannt, eine Werbepartnerschaft mit AT&T verlängert zu haben.

Umsatz- und Gewinnentwicklung bei Yahoo in US-Dollar

Quartal Umsatz Nettogewinn/
-verlust
1/96 1,7 Mio. -0,18 Mio.
2/96 3,3 Mio. -1,7 Mio.
3/96 5,6 Mio. -1,7 Mio.
4/96 8,9 Mio. -0,66 Mio.
1/97 10,7 Mio. -1,4 Mio.
2/97 14,3 Mio. -22,2 Mio.
3/97 18,7 Mio. 0,1 Mio.
4/97 26,6 Mio. -1,9 Mio.
1/98 30,6 Mio. 3,2 Mio.
2/98 44,9 Mio. -14,8 Mio.
3/98 66,3 Mio. 4,2 Mio.
4/98 76,4 Mio. 18,5 Mio.
1/99 86,1 Mio. 16,4 Mio.
2/99 115,2 Mio. -15,1 Mio.
3/99 155,1 Mio. 14,8 Mio.
4/99 201,1 Mio. 44,7 Mio.
1/00 228,5 Mio. 77,9 Mio.
2/00 270,1 Mio. 74,0 Mio.
3/00 295,5 Mio. 47,7 Mio.
4/00 310,9 Mio. -97,8 Mio.
1/01 180,2 Mio. -11,5 Mio.
2/01 182,2 Mio. -48,5 Mio.
3/01 166,1 Mio. -24,1 Mio.
4/01 188,9 Mio. -8,7 Mio.
1/02 192,7 Mio. -53,6 Mio.
2/02 225,8 Mio. 21,4 Mio.
3/02 248,8 Mio. 28,9 Mio.
4/02 285,8 Mio. 46,2 Mio.
1/03 282,9 Mio. 46,7 Mio.
2/03 321,4 Mio. 50,8 Mio.
3/03 356,8 Mio. 65,3 Mio.
4/03 511,3 Mio. 75,02 Mio.
1/04 758,0 Mio. 101,00 Mio.
2/04 832,3 Mio.
(609 Mio. ohne TAC)
112,5 Mio.
3/04 906,7 Mio.
(655 Mio. ohne TAC)
253,3 Mio.
4/04 1077,7 Mio.
(785 Mio. ohne TAC)
372,5 Mio.
1/05 1173,7 Mio.
(821 Mio. ohne TAC)
204,6 Mio.
2/05 1253 Mio.
(875 Mio. ohne TAC)
192 Mio.
(754,7 Mio.*)
3/05 1329 Mio.
(932 Mio. ohne TAC)
253,8 Mio.
4/05 1501 Mio.
(1068 Mio. ohne TAC)
683 Mio.
1/06 1567 Mio.
(1088 Mio. ohne TAC)
159,9 Mio.
2/06 1576 Mio.
(1123 Mio. ohne TAC)
164 Mio.
3/06 1580 Mio.
(1121 Mio. ohne TAC)
158 Mio.
4/06 1702 Mio.
(1228 Mio. ohne TAC)
269 Mio.
1/07 1672 Mio.
(1183 Mio. ohne TAC)
142 Mio.
2/07 1698 Mio.
(1244 Mio. ohne TAC)
161 Mio.
3/07 1768 Mio.
(1283 Mio. ohne TAC)
151 Mio.
4/07 1832 Mio.
(1403 Mio. ohne TAC)
206 Mio.
* Mit Sonderposten.
Anzeige