Yahoo speichert Daten nur noch 90 Tage

Der Online-Dienst übererfüllt die Forderungen europäischer Datenschützer, die eine maximale Frist von sechs Monaten verlangen.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 16 Beiträge
Von

Yahoo will künftig weltweit seine Daten aus der Suchmaschinennutzung sowie aus den Seiten- und Anzeigenaufrufen innerhalb von 90 Tagen anonymisieren. Ausnahmen soll es nur geben, wenn dies im Widerspruch zu gesetzlichen Regelungen steht oder ein konkreter Verdacht vorliegt.

Mit der 90-Tage-Frist unterbietet Yahoo den von europäischen Datenschützern (der Artikel-29-Datenschutzgruppe) geforderten Zeitraum von maximal sechs Monaten. Yahoos Konkurrent Google hatte kürzlich die Speicherungsdauer personenbezogener Daten von 18 auf neun Monate halbiert, zugleich jedoch eine weitere Verkürzung dieser Frist abgelehnt. (heb)