Menü

Yahoo überarbeitet Mail-Dienst und startet Yahoo Mail Pro

Schöner, schneller und flexibler: Yahoo Mail bekommt ein neues Aussehen und neue Funktionen. Mit "Yahoo Mail Pro" startete außerdem ein kostenpflichtiges und werbefreies Angebot.

vorlesen Drucken Kommentare lesen 17 Beiträge
Yahoo überarbeitet Mail-Dienst und startet Yahoo Mail Pro

Nach der Übernahme durch Verizon verpasst Yahoo seinem Mail-Dienst nun ein neues Aussehen. Ein aufgeräumter Look soll für eine bessere Übersichtlichkeit des Posteingangs sorgen und die Bedienung vereinfachen. Die einzelnen Elemente sind luftiger angeordnet, damit etwa Mail-Betreffs besser ins Auge fallen.

Dank schlankerem CSS- und JavaScript-Code soll die neue Bedienoberfläche schneller als die alte laden – insbesondere bei langsameren Verbindungen. Wie genau die Entwickler die Performance mit React, Redux sowie Node.js verbessert haben, beschreibt Chef-Entwickler Suhas Sadanandan in einem Blog-Eintrag.

Alle Fotos auf einen Blick: Eine neue Übersicht versammelt alle Bilder, die als E-Mail-Anhänge in Vergessenheit geraten würden.

(Bild: Yahoo)

Praktisch ist eine neue Foto-Übersicht ("Views"): Sie zeigt an zentraler Stelle alle Bilder an, die als empfangene und gesendete Mail-Anhänge in Vergessenheit geraten würden. Eine zweite Ansicht listet außerdem alle Dokumente auf. Bei der Suche nach bestimmten Inhalten hilft die verbesserte Suchfunktion weiter. Sie nimmt nun auch Namen, Stichwörter, Daten sowie jede Kombination davon entgegen.

Für ein bisschen mehr Individualität sorgen diverse "Themes", welche die Bedienoberfläche verschieden einfärben. Für Nutzer mit eingeschränkter Sehkraft gibt es spezielle Layouts mit großer Schrift. Insgesamt ist Yahoo Mail barrierefreier geworden und unterstützt etwa den Screenreader VoiceOver von Apple. Auch eine Steuerung komplett über die Tastatur ist möglich.

Das neue Yahoo Mail gibt es derzeit nur in der englischsprachigen Version. Nutzer können jederzeit zum alten Design zurückkehren, wenn ihnen die neue Aufgeräumtheit nicht zusagt. Weitere Sprachen sollen folgen, schreibt Yahoo.

Yahoo-Mail-Kunden, die keine Reklame mehr sehen wollen, können sich ab sofort von ihr freikaufen: "Yahoo Mail Pro" kostet 35 US-Dollar im Jahr oder 3,49 UDollar pro Monat. Wer seine Mails nur online abruft, spart: Die mobile Pro-Version kostet 10 US-Dollar im Jahr oder einen Dollar pro Monat. Zahlende Kunden sehen keine Werbung und genießen einen ganz besonderen Kundenservice ("Priorty Customer Support").

Ob diese Neuerungen jedoch ausreichen, um die Gunst der Nutzer zurück zu gewinnen, bleibt ungewiss. Nach einem schweren Datendiebstahl hatte Yahoos Image schwer gelitten. Verizon stellte nach dem verspäteten Bekanntwerden des Hacks sogar den Preis für Yahoo in Frage. Vor vier Jahren versuchte Yahoo mit einem Redesign zu Konkurrenten wie Gmail aufzuholen – mit mäßigem Erfolg. Den Nutzern hatte die überarbeitete Bedienoberfläche so gar nicht gefallen: Sie klagten über gravierende technische Probleme und das Fehlen von wichtigen Funktionen.

Was das neue Yahoo Mail alles kann, zeigt dieses kurze Werbevideo.

(dbe)