Menü

Yahoo überarbeitet Mail und Messenger

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 21 Beiträge

Der Internetkonzern Yahoo hat seine Dienste Mail und Messenger mit zahlreichen neuen Funktionen erweitert. Der E-Mail-Dienst erlaubt künftig den Versand von bis zu 25 Megabyte großen Anhängen, bisher lag die Grenze bei 10 Megabyte. Den Web-Mailer hat das Unternehmen mit einer kombinierten Kalender- und Notizbuchfunktion aufgepeppt. Anhänge lassen sich per Drag&Drop vom Desktop hinzufügen. Bilder zeigt die Applikation als Vorschau in den E-Mails an; sie lassen sich in ihrer Größe verändern und drehen. Der Posteingang lässt sich nach Wichtigkeit der Kontakte sortieren.

Noch in Arbeit ist eine Version für mobile Geräte. Diese steht vorerst nur für das iPhone bereit, Anfang September will Yahoo aber weitere Geräte unterstützen. Auf dem Handy stellt die Mail-Applikation dann gängige Dateitypen, etwa MS-Office-Dokumente, PDF-Dateien oder Fotos direkt im Browser dar. Yahoo betreibt derzeit zwei parallele Mail-Anwendungen, Mail und Mail Classic, die der Anwender über das Web-Frontend auswählen kann. Die meisten der neuen Funktionen sind nur über die neuere Version zu nutzen, nicht jedoch über Mail Classic.

Beim Messenger ist die Liste mit Neuerungen nicht so umfangreich. Dieser unterstützt nun beispielsweise Videoanrufe in Vollbilddarstellung -- bei anderen Messaging-Programmen ist das schon lange Standard. Eine Update-Funktion erleichtert das Finden von Aktualisierungen der Daten von Freunden und Bekannten und die iPhone-Anwendung empfängt Nachrichten nun auch im Hintergrund. Für die kommenden Monate kündigt Yahoo weitere Updates für sein Mail-System an. (uma)

Anzeige
Anzeige