Menü

Yahoos Interesse an Hulu wächst

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen

Yahoo-CEO Marissa Meyer hat sich mit mehreren hochrangigen Managern von Hulu getroffen, wohl um über einen möglichen Kauf der Videostreaming-Plattform zu sprechen. Das berichtet das Weblog AllThingsD des Wall Street Journal. Verschiedene Quellen hätten berichtet, dass Yahoo sich um eine Übernahme bemühe, aber noch kein formelles Angebot gemacht habe. Andere Interessenten sind demnach Ex-Yahoo-Chef Ross Levinsohn für das Investment-Unternehmen Guggenheim Partners und der Ex-COO von News Corp, Peter Chernin mit seiner Chernin Group.

Die neuen Berichte über ein wachsendes Interesse von Yahoo an Hulu kommen nur wenige Tage nach dem Scheitern der Übernahme von Dailymotion. Die französische Regierung hatte als Anteilseigner sein Veto gegen die Kaufpläne für die Videoplattform eingelegt. Als Grund dafür erklärte Industrieminister Arnaud Montebourg, dass er es für keine gute Idee halte, Dailymotion in die Hände eines Unternehmens von "mitunter schwankender Gesundheit" zu geben.

Die Hulu-Besitzer Disney und News Corp können sich gegenwärtig nicht darauf einigen, ob sich die Plattform künftig durch Werbung oder Abos finanzieren soll. Beide Seiten könnten deswegen aber auch versuchen, dem jeweils anderen seinen Anteil abzukaufen. Bei einer Übernahme durch ein anderes Unternehmen, wie etwa Yahoo, wäre es fraglich, ob die Streaming-Lizenzen dann Teil des Pakets sind. Ohne die wäre Hulu aber für einen Investor nicht interessant. (mho)

Anzeige
Anzeige