Menü

Yellow Dog Linux 6.0 für PS3 und PPC-Systeme fertiggestellt

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 50 Beiträge

Mit der Version 6.0 von Yellow Dog Linux (YDL) beschreitet Terra Soft Solutions neue Wege. Als Basis der Linux-Distribution kommt statt Fedora nun im Wesentlichen CentOS zum Einsatz. Das dürfte dem Distributor die Langzeitpflege der Distribution für die Power-Architektur erleichtern, denn die CentOS-Entwickler pflegen die eigenen Distributionen deutlich länger, als das eher auf neue Software ausgerichtete Fedora-Projekt.

Letztendlich ändert sich für die YDL-Nutzer durch diesen Schwenk allerdings kaum etwas, denn die als Ausgangsbasis für YDL 6.0 verwendeten Pakete aus CentOS 5.0/5.1 stammen vom kommerziellen Red Hat Enterprise Linux mit der gleichen Versionsnummer, für das wiederum ursprünglich Fedora Core 6 die Basis bildete. Die in YDL 6.0 enthaltene Software ist daher im Vergleich zum auf Fedora Core 5 basierenden YDL 5.0 nur wenig neuer; an einigen Stellen hat Terra Soft Solutions daher Pakete aus jüngeren Fedora-Versionen eingepflegt.

YDL 6.0 eignet sich für PPC-Systeme wie die Playstation 3 (PS3), Apple PowerPC G4 und G5, IBM System p (JS2x, 510, 520, 540). Als Desktop-Umgebungen finden neben GNOME der ressourcensparende E17-Desktop den Weg auf die Platte, der mit dem knapp bemessenen Arbeitsspeicher der PS3 besser haushaltet. Für PS3 und andere mit Cell-Prozessor ausgestattete Systeme integriert der Distributor zudem das Cell SDK 3.0. Vorerst können allerdings nur zahlende Kunden die neue YDL-Version herunterladen; in einem Monat soll sie dann auch zum kostenlosen Download erhältlich sein. (thl)

Anzeige
Anzeige