Yelp schluckt Qype

Für 50 Millionen Euro übernimmt die US-Bewertungsplattform den europäischen Konkurrenten, der vor sechs Jahren in Deutschland anfing.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 40 Beiträge
Von
  • Andreas Wilkens

Das US-amerikanische Bewertungsportal Yelp übernimmt seinen größten europäischen Konkurrenten Qype. Bislang sei Yelp in 19 Ländern tätig gewesen, mit Hilfe der Übernahme soll das internationale Wachstum vorangetrieben werden, notierte Yelp-CEO Jeremy Stoppelman im Weblog seines Unternehmens. Der Preis für die Übernahme beträgt rund 50 Millionen Euro. Beide Portale bieten Suchfunktionen nach lokalen Geschäften und für die Nutzer Gelegenheit, Produkte und Dienstleistungen zu kommentieren und zu bewerten.

Qype wurde in Hamburg gegründet und kümmerte sich zu Beginn Mitte 2006 nur um deutsche Städte. Inzwischen ist das Portal auf neun Sprachen eingerichtet. Monatlich zählt die Website gut 15 Millionen einzelne Besucher, zählt Stoppelman auf. Yelp registriert derzeit hingegen 78 Millionen einzelne Besucher im Monat. Das Unternehmen ging Anfang März dieses Jahres an die Börse. Nach vorläufigen Zahlen hat Yelp im vergangenen Quartal 36,4 Millionen US-Dollar umgesetzt. Das Unternehmen erwartet einen Verlust von etwa 2 Millionen US-Dollar. (anw)