Menü
CES

Yoga Slim 7: Flache Notebooks mit Ryzen 4000 oder Core i-10000

Lenovo zeigt neue Premium-Notebooks mit AMDs Ryzen-4000-CPUs oder Intels Core-i-Prozessoren der zehnten Generation.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 2 Beiträge

Lenovo Yoga Slim 7

(Bild: Lenovo)

Von

Unter der Bezeichnung Yoga Slim 7 bringt Lenovo neue Premium-Notebooks mit 14- oder 15,6-Zoll-Bildschirm auf den Markt. Beide Formate haben schlanke Bildschirmränder, flache Gehäuse und das Assistenzsystem Glance von Mirametrix, das mittels Webcam die Blickrichtung des Nutzers überwacht. Letzteres lässt sich für Spielereien nutzen – etwa das Pausieren der Video-Wiedergabe, wenn man abgelenkt wird – oder zum automatischen Sperren des Bildschirms, wenn man aufsteht und weggeht.

Manche Ausstattungsvarianten des Yoga S750-14IIL haben eine Deckelaußenseite aus Stoff.

(Bild: Lenovo)

Das 14-Zoll-Modell bekommt man als Yoga S750-14ARE mit AMDs neuen Ryzen-4000U-Prozessoren und darin enthaltener Radeon-GPU oder als Yoga S750-14IIL mit Core-i-Prozessoren der zehnten Generation (Ice Lake). In manchen Intel-Modellen ist eine Low-End-GPU von Nvidia eingebaut; auch stehen nur hier ein 4K- oder ein Touchscreen und Deckelaußenseiten aus Gewebe statt Metall zur Wahl. Unabhängig von der CPU stehen 1,5 Kilogramm Gewicht und bis zu 14 Stunden Akkulaufzeiten in den Datenblättern.

Mit 15,6-Zoll-Bildschirm sieht ausschließlich Intel-Varianten vor und dort Core-i-Prozessoren der Baureihen Ice Lake (Yoga S750-15IIL) oder Comet Lake (Yoga S750-15IML). Alle haben zusätzliche Nvidia-GPUs; je nach Konfiguration sind GeForce MX oder GTX vorgesehen. Die Notebooks wiegen rund 1,8 Kilogramm und sollen mit einer Akkuladung bis zu 13 Stunden durchhalten.

Alle neuen Slim-7-Modelle sind in mehrere Farben geplant und sollen im Laufe des zweiten Quartal in die Läden kommen. Das AMD-Modell startet bei 700 Euro, die beiden Intel-Varianten beginnen jeweils bei 800 Euro. (mue)