Menü

YouTube: VideoDays 2018 abgesagt

Die VideoDays 2018 in Berlin und Köln sind vom Veranstalter abgesagt worden. Grund sind neben unzureichenden Ticketverkäufen auch weniger Sponsoren für das Zwei-Tage-Event rund um die YouTube-Stars und deren Fans.

Videodays 2017

Zuschauer verfolgen bei den Videodays 2017 in Köln die Auftritte ihrer Stars.

(Bild: dpa, Henning Kaiser)

Die Divimove GmbH aus Berlin hat für 2018 die VideoDays am 16. und 17. Juni in Berlin und am 11. und 12. August in Köln abgesagt. "Eine Durchführung der VideoDays wäre mit den aktuell unzureichenden Ticketverkäufen und einem reduzierten Engagement im Sponsoringbereich leider nicht möglich gewesen", gibt das Unternehmen auf der offiziellen Website als Begründung an. Die bereits verkauften Tickets nimmt der Veranstalter zurück und erstattet den Kaufpreis.

Das Event findet seit 2010 statt und war in den ersten beiden Jahren in die gamescom integriert. Am zweiten Eventtag – dem CommunityDay – bietet es YouTubern und Fans die Möglichkeit, sich für Selfies, Autogrammkarten und Gespräche zu treffen. Am ersten Tag, dem ShowDay, findet eine mehrstündige Bühnenshow statt. 2013 wurde erstmals der PlayAward für die erfolgreichsten deutschen Online-Videomacher verliehen, der in unterschiedlichen und variierenden Kategorien vergeben wurde. Im Rahmen der VideoDays veranstaltete das Unternehmen Workshops für angehende YouTuber, bei denen Experten und YouTube-Stars Tipps gaben und in Diskussionsveranstaltungen zur Verfügung standen.

Die für 2018 abgesagte Veranstaltung hat nach 7 Jahren erstmalig mit Problemen von Ticketverkäufen und Sponsoren zu kämpfen. Unter den Ticketkäufern gibt es neben einigen traurigen auch wütende Reaktionen auf die Absage. So beschwert sich ein Facebooknutzer über die offenen und verbindlichen Hotelbuchungskosten und schlimmer noch: die Aufgabe dem Kind beizubringen, dass es die YouTube-Stars nun doch nicht treffen kann.

Für 2019 trifft die Divimove GmbH keine konkreten Aussagen. "Wir werden das Event intern weiterhin intensiv evaluieren und uns mögliche Optionen für zukünftige VideoDays anschauen", heißt es auf der offiziellen Website.

Die Divimove GmbH, die die VideoDays selbst als "Europas größtes YouTube-Festival" bezeichnet, gehört zur RTL Group und betreibt seit 2012 ein Influencer-Netzwerk auf den Plattformen YouTube, Facebook, Instagram und Snapchat. (bme)

Anzeige
Zur Startseite
Anzeige