Menü

YouTube boomt weiter

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 128 Beiträge

Das zum Google-Konzern gehörende Videoportal YouTube lässt seine Konkurrenten in den USA weit hinter sich. Nach Zahlen des Internet-Marktforschungsunternehmens Hitwise konnte die Anfang 2005 gegründete Online-Plattform im vergangenen Monat 73,2 Prozent aller Besuche von US-Videoportal-Seiten auf sich vereinen. Gegenüber dem Vorjahreszeitraum (55,3 Prozent) bedeutet dies eine Steigerung um 32 Prozent. Weit abgeschlagen auf Platz 2 folgt MySpaceTV mit 9,2 Prozent (minus 48 Prozent). Google Video kommt auf 8,4 Prozent (minus 52 Prozent), gefolgt von Yahoo Video mit 2,6 Prozent (minus 18 Prozent)

Insgesamt zeichneten Besuche von Online-Videoportalen laut Hitwise im März 2008 für 1,1 Prozent aller Visits auf US-Websites verantwortlich, ein Rückgang um 7 Prozent gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres. Die Verweildauer stieg hingegen um 7 Prozent. Unter den unabhängigen Videoportalen konnte Break nach Hitwise-Zahlen Platz 1 in den USA mit einem Marktanteil von 1,8 Prozent ergattern, gefolgt von Metacafe (1,3 Prozent), Dailymotion (1 Prozent) und Veoh (0,4 Prozent). Die Video-Suchmaschine Blinkx kommt danach auf einen Marktanteil von 0,1 Prozent. (pmz)

Anzeige
Anzeige