YouTube drosselt weltweit die Bildqualität

Nach der Reduzierung der Bildqualität in Europa setzt YouTube weltweit auf die Standard-Auflösung beim Streaming.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 66 Beiträge

(Bild: MariaX/Shutterstock.com)

Von

Youtube wird die Bildqualität nun nicht nur in Europa, sondern auch im Rest der Welt runterschrauben, um in der Coronavirus-Krise die Netze zu entlasten. Bei Videos wird als Grundeinstellung die Standard-Auflösung statt HD voreingestellt, wie die zu Google gehörende Videoplattform am Dienstag mitteilte. Die Nutzer können die Videoqualität allerdings manuell ändern. Die Drosselung in Europa war vergangene Woche zunächst für 30 Tage angekündigt worden. Ob dies auch weltweit gelten soll, ist derzeit noch unklar.

Netflix, YouTube und Apple hatten die Videostreaming-Qualität ihrer Dienste in Europa heruntergeschraubt. Netflix und YouTube haben zunächst ein Zeitfenster von 30 Tagen für diese Maßnahme genannt. Amazon hat ebenfalls damit begonnen, die Datenrate seines Streaming-Dienstes in Europa zu reduzieren. Der am Dienstag in Deutschland gestartete Streaming-Dienst Disney+ bietet ebenfalls nur eine reduzierte Auflösung an.

Die EU-Kommission hatte die Reduzierung beim Datendurchsatz von den Streamingdiensten eingefordert, aus Sorge, dass die verstärkte Heimarbeit und Nutzung von Unterhaltungsangeboten die Netze verstopfen. Internet-Provider wie die Deutsche Telekom versicherten bisher, dass sie den Anstieg schultern können. Allerdings könnte die lokale Netzanbindung an den Wohnorten ein Nadelöhr sein. Der EU-Kommission geht es darum, dass die Auslastung der Netze das Arbeiten von zu Hause und Zugang zu Bildungsangeboten erlaubt. (mit Material der dpa) / (olb)