Menü

YouTube und Prime Video: Google und Amazon begraben Kriegsbeil

Die beiden Unternehmen haben sich geeinigt und wollen auf ihren Geräten künftig die Videodienste des anderen zulassen.

vorlesen Drucken Kommentare lesen 40 Beiträge

(Bild: Amazon)

Im lange andauernden Hickhack zwischen Amazon und Google haben die beiden Unternehmen eine Einigung erzielt, was den Zugang der jeweiligen Videodienste auf die Geräte des Konkurrenten betrifft. So soll die YouTube-App für die Fire-TV-Geräte von Amazon verfügbar gemacht werden. Im Gegenzug wird die Prime-Video-App auf Googles Chromecast und Android TV erscheinen. Beide Neuerungen sind für die "nächsten Monate" angekündigt.

In der Vergangenheit hatten sich die beiden Unternehmen immer mal wieder auf den verschiedensten Gebieten beharkt. So hatte Amazon Googles Chromecast aus seinem Shop genommen. Google hat dagegen seine YouTube-Apps von Amazons Fire TV und den Echo Show und Echo Spot in den USA zurückgezogen. In Deutschland war die YouTube-App auf diesen Echos nie verfügbar. (jo)