zurück zum Artikel

YouTube will Nutzerdaten sammeln

Richard Jahn

Wie das Nachrichtenmagazin News.com meldet, will sich das Videoportal YouTube [1] für Werbezwecke interessanter machen, indem es in Zukunft Nutzerdaten sammelt. Dies teilte Suzie Reider, Marketing-Direktorin bei YouTube, den Teilnehmern der Advertising Research Foundation's Rethink Konferenz [2] in New York mit.

Mit dem Wissen, welcher Personenkreis ein in YouTube eingestelltes Video bevorzugt betrachtet, könne deutlich zielsicherer geworben werden, weil man etwa über Alter oder Geschlecht bescheid wisse. Erste Studien dazu sollen in wenigen Wochen vorgestellt werden und im dritten Quartal dieses Jahres will der Portalbetreiber zu jedem Video umfangreiche Daten anbieten können. (rij)


URL dieses Artikels:
https://www.heise.de/-170002

Links in diesem Artikel:
[1] http://www.youtube.com
[2] http://www.thearf.org/events/upcoming/rethink-07.html