Menü

Youtube bittet Nutzer um Klarnamen

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 133 Beiträge
Von

Youtube fordert seine Nutzer dazu auf, ihr Profil auf den Klarnamen umzustellen. Wer ein Google-Plus-Konto hat, wird gefragt, ob der dort angegebene reale Namen und das Profilbild auch für Youtube verwendet werden sollen. Die Option wird seit Ende Juni angeboten, wie ein Blogbeitrag des Unternehmens mitteilt.

Wer seinen bislang anonymen Account umstellt, soll auch gepostete Inhalte noch einmal überblicken und diejenigen gegebenenfalls löschen können, die nicht mehr passend erscheinen. Dabei ist die Verwendung des Klarnamens bislang freiwillig. Wer sich dagegen entscheidet, muss aber eine Begründung angeben, wie etwa, dass das Profil für eine Show oder eine fiktive Figur eingerichtet wurde.

Neben einer verstärkten Google-Plus-Integration dürfte es bei der Maßnahme vor allem um das Problem der anonymen Pöbler und Trolle gehen, die ihre Tiraden in den Kommentarspalten des Videoportals posten. So hatte der Youtube-Produktmanager Dror Shimshowitz angekündigt, dass man das Kommentarsystem überarbeiten wolle, um den Verbalausfällen Herr zu werden. Inwieweit die freiwillige Umstellung eine Verbesserung bringt, bleibt abzuwarten. (axk)