Menü

ZDF-Mediathek: Neustart fast ohne Probleme

Am heutigen Freitag ist die neue Mediathek des ZDF online gegangen. Zwischen der Hauptseite und der Mediathek gibt es nun keine Trennung mehr und auch Flash gehört der Vergangenheit an.

vorlesen Drucken Kommentare lesen 91 Beiträge
Mediatheken von ARD und ZDF

(Bild: dpa, Rolf Vennenbernd/Archiv/Symbol)

Wie geplant, ist die neue ZDF-Mediathek am Freitag online gegangen. Nach Angaben des Senders ging die Umstellung ohne nennenswerte Probleme über die Bühne. "Auf allen Plattformen und Geräten läuft es wie geplant", sagte eine ZDF-Sprecherin. Die Nutzer bewerteten die neue Mediathek überwiegend positiv, lediglich in der Nacht habe es ein Problem gegeben, wodurch es auf Smart TVs keine Videos zu sehen gab. Dies sei behoben worden, sagte die Sprecherin. Für das neue Internetangebot werben der Satiriker Jan Böhmermann und "heute journal"-Moderator Claus Kleber als Supermarkt-Angestellte in einem Spot.

Werbung für die neue ZDF-Mediathek

Die Mainzer präsentieren die Mediathek runderneuert. Die Hauptseite ZDF.de und die Mediathek sind verschmolzen und setzen kein Flash mehr voraus. Neu dazugekommen ist "Mein ZDF", wo Nutzer ihr Programm zusammenstellen können. In Empfehlungen schlägt der Sender Videos vor. Die Mediathek ist per Computer und Laptop, auf Tablets und Smartphones und im Smart TV zu sehen.

Lesen Sie einen ausführlichen Blick auf die neue Mediathek bei heise online:

(mho)