Menü

ZTE Axon M: Klappbares Handy bald im europäischen Handel

ZTEs Axon M hat zwei Touchscreens, die sich in der Mitte auf- und zusammenfalten lassen. In Kürze soll das Axon M auch in Europa erhältlich sein.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 26 Beiträge
ZTE Axon M: Klappbares Handy bald im europäischen Handel

(Bild: ZTE)

Das ZTE Axon M ist kein gewöhnliches Handy: Der chinesische Hersteller setzt gleich auf zwei volle Touch-Displays, die über ein Scharnier miteinander verbunden sind. Bereits im vergangenen Oktober wurde das unkonventionelle Klapp-Handy der Öffentlichkeit präsentiert, nun soll es nach Europa kommen. Das berichten US-Medien. Laut dem Smartphone-Blog Android Authority wird das Axon M spätestens Ende März erhältlich sein.

Die beiden Bildschirme des Axon M messen jeweils 5,2 Zoll und haben eine Auflösung von 1920 x 1080 Pixeln. Das China-Handy lässt sich wie ein gewöhnliches Smartphone nutzen, wenn einer der Bildschirme umgeklappt und zur Rückseite umfunktioniert wird – es schaltet sich dann einfach aus. Dank Gorilla Glas 5 soll es in diesem Zustand nicht verkratzen.

ZTE Axon M (5 Bilder)

heise online konnte sich das Axon M auf der CES 2018 ansehen.
(Bild: heise online)

Sind beide Displays ausgeklappt, lassen sich die Inhalte spiegeln oder erweitern. Der erweiterte Bildschirm soll mit Apps zusammenarbeiten, was in der Praxis allerdings nicht immer ideal funktioniert. Es gibt aber auch die Möglichkeit, pro Bildschirm eine App anzuzeigen. Das Axon M läuft mit Android 7.1.2.

Die innere Ausstattung des Axon M ist weniger ungewöhnlich: Im Gehäuse arbeitet ein Snapdragon 821 mit 4 GByte RAM, der interne Speicher beträgt 64 GByte und lässt sich per MicroSD-Karte erweitern. Aufgrund der ungewöhnlichen Bauweise gibt es beim ZTE-Handy nur ein Kamera-Modul, das an der Vorderseite des Haupt-Displays sitzt.

Noch nicht viral: Der unkonventionelle Werbespot zum Axon M. – Quelle: ZTE

(dahe)

Anzeige
Anzeige