Menü
MWC

ZTE Blade V9: Mittelklasse-Smartphone mit Android 8.1 für 269 Euro

Das Blade V9 kann ab 1. März für 270 Euro in Deutschland vorbestellt werden. Zur Ausstattung gehören ein 5,7-Zoll-Display, ein Snapdragon 450, eine Dual-Kamera, ein Akku mit 3200 mAh sowie Android 8.1.

vorlesen Drucken Kommentare lesen 19 Beiträge
ZTE Blade V9: Mittelklasse-Smartphone mit Android 8.1 für 269 Euro

(Bild: ZTE)

Der chinesische Hersteller ZTE präsentiert auf dem Mobile World Congress mit dem Blade V9 ein neues Mittelklasse-Smartphone, das es in einigen Bereichen mit teureren Geräten aufnehmen kann. So bietet das ZTE Blade V9 für 269 Euro ein LC-Display mit 5,7 Zoll im beliebten 18:9-Format. Die Auflösung liegt bei 2160 x 1080 Pixeln, was eine Pixeldichte von 429 ppi ergibt. Der abgerundete Aluminiumrahmen des Blade V9 ist recht schmal, laut Hersteller nimmt der Bildschirm 83,6 Prozent der Front ein.

Auf der Rückseite ist eine Dual-Kamera mit 16 bzw. fünf Megapixeln verbaut. Damit sollen sich auch unter schlechten Lichtverhältnissen helle Fotos schießen lassen. Für Selfies steht an der Front hingegen eine Linse mit 13 Megapixeln zur Verfügung. Als Betriebssystem arbeitet Android 8.1 (Oreo) auf dem Smartphone.

ZTE will das Blade V9 in drei Versionen anbieten. Der Preis von 269 Euro gilt für die mittlere Ausstattungsversion mit 3 GByte RAM und 32 GByte Speicher. Daneben soll es auch Versionen mit 2 GByte Arbeitsspeicher und 16 GByte internem Speicher sowie 4 GByte RAM und 64 GByte Speicher geben. Deren Preise hat ZTE jedoch noch nicht bekannt gegeben. Per MicroSD-Karte lässt sich der Speicher um maximal 256 GByte erweitern. Alternativ kann auch eine zweite SIM-Karte eingesteckt werden. Herzstück aller Versionen des ZTE Blade V9 ist der Vierkernprozessor Snapdragon 450 von Qualcomm mit bis zu 1,8 GHz. Der 3200-mAh-Akku soll für einen normalen Tag ausreichen, das Gewicht des ZTE Blade V9 liegt trotz Glasrückseite bei 153 Gramm.

Auf der Rückseite verbaut ZTE einen Fingerabdrucksensor, freischalten lässt sich das Smartphone aber auch durch die Erkennung der biologischen Gesichtsmerkmale per Frontkamera, die ZTE wie Apple Face ID nennt. Darüber hinaus bietet das Blade V9 einen Kopfhöreranschluss, Bluetooth 4.2, WLAN 802.11 b/g/n und GPS. In Deutschland wird das Smartphone in den Farben Gold und Schwarz angeboten. Bis zum 31. März soll es für Vorbesteller einen Rabatt von 50 Euro geben. Wann das Smartphone schließlich ausgeliefert wird, steht aber noch nicht fest. (axk)