Menü

Zahlungsdienstrichtlinie PSD2: Übergangsfrist im E-Commerce gewährt

Die Einführung neuer Regeln für sicheres Bezahlen im Internet verschiebt sich. Die BaFin macht Gebrauch von einer europaweiten Aufschub-Option.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 38 Beiträge

(Bild: KC Jan/Shutterstock.com)

Von

Vermutet wurde es schon länger, nun ist es offiziell: Die Einführung der neuen Regeln für das Bezahlen im Internet wird verschoben. Eigentlich sollte die Zweite Europäische Zahlungsdienstrichtlinie, PSD2 genannt, mit 14. September starten. Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) gewährt Aufschub. Die Neuerungen im Online-Banking bleiben jedoch.

Für Kreditkartenzahlungen im Internet werde die BaFin "vorübergehend" nicht auf die Starke Kundenauthentifizierung bestehen. Diese soll das Einkaufen im Internet sicherer machen. Statt lediglich Kreditkartennummer und Prüfziffer anzugeben, müssen Kunden zusätzlich eine Transaktionsnummer (TAN), die auf ihr Mobiltelefon gesendet wurde, und ein Passwort nennen.

Die Änderungen von PSD2 im Detail | nachgehakt

Während die meisten Kreditinstitute in Deutschland bereits auf die Zwei-Faktor-Authentifizierung vorbereitet sind und ihre Systeme umgestellt haben, sieht die BaFin Unternehmen, die Zahlungsempfänger sind, noch nicht ausreichend vorbereitet. Die Möglichkeit des Aufschubs hatte die Europäische Bankenaufsichtsbehörde (EBA) eingeräumt.

Andere Länder hatten bereits vor Deutschland beschlossen, zum Teil erheblich lange auszusetzen: Frankreich peilt eine Umstellung in 18 Monaten an, in Ausnahmefällen können es aber sogar 36 Monate werden – welche Ausnahmen das sein können, ist bisher unklar. Auch Großbritannien, Italien und Österreich haben die Fristen verlängert. Dadurch könnte es zu unterschiedlichen Zahlvoraussetzungen innerhalb der EU kommen. Der Groß- und Einzelhandelsverband EuroCommerce hat schon im Juni gefordert, dass es europaweit einheitliche Umsetzung geben soll.

Die BaFin teilt mit, dass alle Marktteilnehmer ihre Infrastruktur so schnell wie möglich anpassen sollen: "Dazu sind konkrete Migrationspläne zu erarbeiten." Die Erleichterungen beträfen ausschließlich Kreditkartenzahlungen im Internet. Die Regeln für Online-Banking und die PSD2 hat die c't zusammengefasst. Die #heiseshow will sich am Donnerstag um 12 Uhr mit dem Thema befassen.

`





´

(emw)