Menü

Zalando wächst weiter und bestätigt Prognose

Umsatz und Gewinn vor Zinsen und Steuern des Online-Händlers wuchsen im vergangenen Quartal, der Nettoverlust allerdings auch.

vorlesen Drucken Kommentare lesen 5 Beiträge

"Jede sechste Internet-Bestellung in Deutschland geht zurück" hieß es hier kürzlich. Zalando dürfte daran einen Anteil haben.

(Bild: dpa / Oliver Berg)

Der Bekleidungshändler Zalando hat dank der Bestellfreudigkeit seiner Kunden den Umsatz im ersten Quartal deutlich gesteigert. Die Erlöse stiegen um 15,2 Prozent auf knapp 1,4 Milliarden Euro, wie das Unternehmen am Donnerstag in Berlin mitteilte.

Der bereinigte Gewinn vor Zinsen und Steuern (Ebit) verbesserte sich laut Zalando-Mitteilung von 0,4 Millionen auf 6,4 Millionen Euro. Netto verblieb jedoch wie im Vorjahr ein Verlust: Er erhöhte sich unter anderem wegen höherer Investitionen leicht von 15,1 Millionen auf 17,6 Millionen Euro. Zalando hatte bereits Mitte April erste Indikatoren für das Quartal vorgelegt und damit Analysten positiv überrascht.

Die Jahresprognose bestätigte der Konzern. Zalando erwartet ein Umsatzplus am unteren Ende der Spanne von 20 bis 25 Prozent. Das Ebit sieht der Konzern bei 175 Millionen bis 225 Millionen Euro, die Investitionen sollen bei 300 Millionen Euro liegen.

Co-CEO Rubin Ritter interpretierte das Zahlenwert so: "Unser konsequenter Kundenfokus hat sich im ersten Quartal ausgezahlt. Wir sind unserem Ziel, zum Starting Point for Fashion zu werden, einen weiteren Schritt näher gekommen." (mit Material der dpa) / (anw)