Menü

Zehn Tage, 10.000 Namen, 250.000 US-Dollar

vorlesen Drucken Kommentare lesen 533 Beiträge

Zur Finanzierung einer ganzseitigen Anzeigenkampagne in der New York Times können die Entwickler des Open-Source-Browsers Firefox eine stolze Bilanz aus ihrer Spendenaktion vorweisen, indem sie in nur 10 Tagen bereits 250.000 US-Dollar sammeln konnten. Die Kampagne soll anlässlich der offiziellen Freigabe der Version 1.0 von Firefox im November starten. Jeder der Spender soll namentlich in den Anzeigen genannt werden. Details erfährt man über die Web-Site www.spreadfirefox.com. (adb)