Menü

Zeichenprogramm Krita 3.0 veröffentlicht

Das Krita-Team hat eine neue Version seines Open-Source-Zeichenprogramms veröffentlicht. Krita 3.0 bringt erstmals auch Werkzeuge für 2D-Animationen und eine Instant Preview mit.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 89 Beiträge
Krita 3.0

Die neueste Krita-Version glänzt mit vielen neuen Funktionen und Verbesserungen. Das Projektteam nennt Krita 3.0 das "Animation Release", da die neue Ausgabe des beliebten Open-Source-Zeichenprogramms aus dem KDE-Projekt jetzt auch Werkzeuge für 2D-Animationen und eine "Instant Preview" an Bord hat. Die Codebasis wurde auf Qt 5 und KDE Frameworks 5 portiert.

Mit Krita 3.0 lassen sich 2D-Frame-by-Frame-Animationen zeichnen und in unterschiedlicher Geschwindigkeit abspielen. Das Programm kann dabei auch ein Overlay der vorherigen und folgenden Frames anzeigen (Onion Skinning), was das Perfektionieren von Animationen erleichtert. Krita kann Bildersequenzen als Animationsebene importieren oder zur Weiterbearbeitung mit anderen Programmen exportieren. Eine weitere neue Funktion ist die Instant Preview, die die Auswirkung von Farbänderungen, Effekten und anderem sofort auch in großen Dokumenten anzeigt. Die viele weiteren Neuerungen, beispielsweise für das Arbeiten mit Ebenen, stellen die Release Notes detailliert vor.

Viele Funktionen der neuen Krita-Version wurden mit Hilfe einer Kickstarter-Kampagne aus dem Jahr 2015 finanziert. Auch aktuell läuft noch eine Crowdfunding-Kampagne für Krita, die bereits die angepeilte Summe erreicht hat und nun versucht, noch Stretch-Goals zu finanzieren.

Auf der Projekt-Website steht Krita 3.0 für Linux, Mac OS und Windows zum Download bereit. Für Linux bietet das Projekt ausschließlich AppImages an, die auf allen Linux-Distributionen funktionieren sollten. Das heruntergeladene AppImage muss man nur ausführbar machen und kann es dann direkt starten. Alle nötigen Bibliotheken bringt das Paket bereits mit, es wird allerdings nicht von der Paketverwaltung aktualisiert.

Krita-Review mit den wichtigsten neuen Funktionen

(lmd)

Anzeige
Anzeige